09.04.13 13:34 Uhr
 130
 

Bundesapothekerkammer warnt vor Nebenwirkungen bei Diätmitteln

Die klassische Variante einer Diät bedeutet weniger essen und mehr Bewegung. Allerdings reicht das einigen nicht und daher greifen sie zu verschiedenen Diätmitteln. Wie zum Beispiel Tabletten, die im Magen aufquellen und so zu einem Sättigungsgefühl führen.

Andere Medikamente reduzieren die Fettmenge, die der Körper aus der Nahrung aufnimmt. Thomas Benkert von der Bundesapothekerkammer warnt jedoch vor einer Einnahme, ohne sich vorher über die möglichen Nebenwirkungen zu informieren.

Grundsätzlich gilt es wenn man abnehmen will, weniger Kalorien zu sich nehmen, als der Körper verbraucht - ob mit oder ohne Diätmittel. Daher sollte mehr Sport eine Diät immer begleiten. Komplett ungeeignet sind Abführmittel oder Medikamente, die dem Körper Wasser entziehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Warnung, Diät, Abnehmen, Nebenwirkung, Schlankheitsmittel
Quelle: www.onmeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 14:15 Uhr von Thomas_Covenant
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die einfachste Diät, ohne diesen Quatsch, ist und bleibt: FdH!
Kommentar ansehen
09.04.2013 20:16 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Sind da die Diäten der Politiker gemeint
Kommentar ansehen
10.04.2013 06:04 Uhr von risch02
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH