09.04.13 12:07 Uhr
 9.429
 

Karlsruhe: Pärchen wird nackt und in Handschellen von der Polizei abgeführt

Mit einem Polizeieinsatz endete der Saunabesuch eines Pärchens jetzt in Karlsruhe. Angefangen hatte alles, als sie angeblich anfing andere zu beleidigen.

Die Frau wiederum behauptete, die anderen hätten sie zuerst beschimpft. Egal wie, die Chefin rief die Polizei. Doch die Frau und ihr Partner wollten die Sauna nicht verlassen.

Das Ende vorm Lied: Die sechs gerufenen Beamten führten die beiden in Handschellen ab - nackt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Karlsruhe, Beleidigung, Pärchen, Sauna
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niedersachsen: Familie hat in ihrem Haus 110 Weihnachtsbäume aufgestellt
München: Zu dickes Eichhörnchen ist in Gully stecken geblieben
Nürnberg: Knapp 50 Katzen aus Wohnung gerettet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 12:22 Uhr von Dennis112
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Schön wie aktuell die Büld Zeitung wieder ist. Das ganze hat sich schon vor 4 Wochen in einem Thermalbad abgespielt.
Kommentar ansehen
09.04.2013 14:08 Uhr von baksuz77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In welchem Thermalbad war das?
Kommentar ansehen
09.04.2013 14:10 Uhr von baksuz77
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
In welchem Thermalbad in Karlsruhe war das?
Kommentar ansehen
09.04.2013 14:23 Uhr von Dennis112
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Albtherme in Waldbronn
Kommentar ansehen
09.04.2013 21:54 Uhr von Aeskulap
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ich glaube das irgendwie nicht so ganz. Die Herrschaften wurden vielleicht nackt aus der Sauna entfernt, aber mehr auch nicht. - Denn das wäre glatt ein Verstoss gegen Art.1 des GG. Strafrechtlich würden sich die Beamten dann noch wegen Körperverletzung, Nötigung und so späße zu verantworten haben. Daher wage ich das ganze zu bezweifeln.
Kommentar ansehen
10.04.2013 10:59 Uhr von Bloedi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Polizei und Justiz genießen in Deutschland sowieso Narrenfreiheit und werden der Reputation wegen ganz selten belangt, eigentlich garnicht.

.. was zu schlimm aussieht, wird einfach durch einen Akteneingriff korrigiert, damit man nach vollzogener Beugung ungehindert und fröhlich weiter agieren kann.
Kommentar ansehen
10.04.2013 11:51 Uhr von Aeskulap
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bloedi, da ist nix mit "Akteneingriff".
Ich glaube, wenn man Nackte "verhaftet", (wobei hier eigentlich nicht mal ein Haftgrund vorliegt) so fällt dies doch mehreren Zeugen auf. Und je mehr Zeugen es gibt, umso schwerer kommt man aus der Sache raus. -> Zumal die priv. Gegenstände ja auch nicht ins Eigentum des Saunabetreibers übergehen, d.h. die Leute müssten ja dann wieder in die Sauna zurück um ihre Sachen abzuholen. Wo ist da die Logik?

Wie gesagt, ich glaube das nicht so ganz. Höchstens nackt aus der Sauna, aber nackt bei den derzeitigen Temperaturen draussen? Da freut sich der Anwalt.

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?