09.04.13 11:38 Uhr
 1.313
 

Dachau: Komiker Karl Valentin befreite Schwiegersohn aus Konzentrationslager

Der Historiker Josef Memminger hat in einem interessanten Artikel ein Stück bayerische Geschichte und eine Heldentat des Kult-Komikers Karl Valentin aufgearbeitet.

Im Sommer 1933 steckte der Aufhauser Bürgermeister den Schwiegersohn Valentins in das Konzentrationslager Dachau, weil er diesen für einen Verräter hielt.

Valentin war kein Nationalsozialist, doch diese liebten seine absurden Sketche, so dass er bei Heinrich Himmler persönlich Einfluss nehmen konnte. Sein Schwiegersohn habe nur den Bürgermeister kritisiert, nicht Hitler, argumentierte Valentin und der Schwiegersohn wurde freigelassen.


WebReporter: mozzer
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Komiker, Dachau, Konzentrationslager, Schwiegersohn, Karl Valentin
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hirnforscher: Männer sind nicht so großzügig wie Frauen
Weltweite Folgen: Experten warnen vor Ausbruch von Yellowstone-Vulkan
Irland ruft wegen Ex-Hurrikan "Ophelia" landesweit höchste Warnstufe aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Ministerium warnt: Terroristen planen Anschlag im Stil des 11. Septembers
Nadja Abd el Farrag nach Zusammenbruch in Krankenhaus eingeliefert
Fußball: Thomas Tuchel sagt Leicester City ab - Nun Carlo Ancelotti im Gespräch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?