09.04.13 10:43 Uhr
 244
 

Woher kommt Magersucht - Professorin findet Hirnveränderungen

Die Osnabrücker Psychologie-Professorin Silja Vocks sucht gemeinsam mit anderen Forschern seit Jahren nach den Ursachen der Magersucht. Hierfür wurden ausschließlich Frauen in die Studie einbezogen.

Besondere Aufmerksamkeit schenkten die Professoren bei ihrer Arbeit zwei Regionen im Gehirn, die für die eigene Wahrnehmung verantwortlich sein sollen.

Der Professorin ist dabei aufgefallen, dass diese beiden Regionen bei magersüchtigen Frauen besonders schwach vernetzt sind. Ob dies Ursache oder Resultat der Magersucht sind, kann aber nicht geklärt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Carina-Carina
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Forschung, Gehirn, Ursache, Magersucht, Anorexie
Quelle: www.noz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

WHO-Studie: Weltweit sind 322 Millionen Menschen von Depressionen betroffen
Australien: Zehnjährigem höchste Spinnen-Gegengiftdosis aller Zeiten verabreicht
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen