09.04.13 10:42 Uhr
 985
 

Fußball: Kind durch Pyrotechnik beim Spiel in Hoffenheim verletzt

Bei dem Fußballspiel von 1899 Hoffenheim gegen Fortuna Düsseldorf ist es bei mehreren Fans zum Einsatz von Pyrotechnik gekommen. Dabei ist durch die Rauchentwicklung der Pyrotechnik zu der Verletzung eines 4 Jahre alten Kindes im Benachbarten Block gekommen. Die Eltern des Kindes haben Anzeige erstattet.

Die Polizei ermittelt bereits wegen Körperverletzung und wertet Videomaterial aus.

Das Spiel selbst hat Hoffenheim mit einem sicheren 3:0 für sich entschieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sonic_Bomp
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kind, Fortuna Düsseldorf, 1899 Hoffenheim, Pyrotechnik
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 10:42 Uhr von Sonic_Bomp
 
+10 | -11
 
ANZEIGEN
Meiner Meinung ist der Einsatz von Pyrotechnik falsch, jedoch hat auch ein 4 Jahre altes Kind bei einem Spiel freitags abends nicht unbedingt etwas neben dem Gästeblock zu suchen.
Kommentar ansehen
09.04.2013 10:49 Uhr von AdvancedGamer
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Ich find sowieso das zu gewissen Veranstaltung keine Kinder erlaubt sein sollten, aus Sicht der Eltern erwarte ich da auch eine eigenständige Haltung das Kind nicht mitzunehmen.

Wenn ich bei Konzerten kleine Kinder sehe unter 12 Jahre, nicht mal Ohrstöpsel, ich frag mich sowieso wer die reinlässt, ist für mich unverständlich.
Kommentar ansehen
09.04.2013 11:00 Uhr von sevenofnine1
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Achso... und bei einem Fußballspiel sollen jetzt die Kinder verboten werden, damit die Rowdies ihre Pyro zünden können? Asozialer gehts jawohl nicht.

Als nächstes dürfen Frauen und Kinder nicht mehr unbeaufsichtigt über die Straße gehen, weil sie dort von Männern angegriffen werden können?

Fußball sollte auch weiterhin familienfreundlich bleiben. Die Kinder von heute sind dabei nämlich die Zuschauer (und auch Spieler) von morgen. Aber wenn die jetzt schon mitbekommen, dass es völlig in Ordnung ist, im Stadion rumzuzündeln, wie sollen sie es später anders machen? Lieber die Halbaffen mit Pyro rauswerfen als die Kinder. Es sind übrigens immer nur eine kleine Handvoll Halbaffen, die nicht nur andere durch ihre Pyros in Gefahr bringen, sondern auch die Vereine einen Haufen Geld kosten (welches dann logischerweise nicht mehr in Spieler investiert werden kann) und die komplette Ultra-Szene wird dadurch dann durch den Dreck gezogen. Denn es ist ja einfach zu sagen "Da im Ultra-Block wurde Pyro gezündet, die 8000 Fans im Stehblock sind alle böse" als zu sagen "Guck mal, unter den Fans steht EIN VOLLPFOSTEN (der blöd ist, wie ein Meter Feldweg)."

Das Ende vom Lied ist nur ein ewiger Strafenkatalog, an dessen Ende kaum noch jemand im Stadion glücklich wird.

Ein netter Spruch, im Stadion gelesen:

Als die Hooligans aus den Stadien verbannt wurden, habe ich geschwiegen. Ich war ja kein Hooligan.
Als die Ultras aus den Stadien verbannt wurden, habe ich geschwiegen. Ich war ja kein Ultra.
Als die normalen Fans aus den Stadien verbannt wurden, war niemand mehr da, um ihnen zu helfen.
Kommentar ansehen
09.04.2013 11:01 Uhr von nachtstein_
 
+6 | -8
 
ANZEIGEN
Teilschuld der Eltern. Neben Gästeblock und nicht zeitig genug rausgegangen. Zum Glück gehts dem Kind wieder gut.
Wenn man sich informiert und halbwegs plant, ist es absolut kein Problem Kinder ab ca. 3 Jahren mit zu nehmen.
Seitdem wir Kinder mit ins Stadion nehmen, haben wir Sitzplatzjahreskarten die sich an den Bedürfnissen der Kleinen ausrichten. Genug Platz und in der Nähe eines Ausganges weil es ja doch häufiger auf Toilette geht und es immer mal Ärger mit betrunkenen, Testesteronbombern geben kann. Wenn es zu laut ist, wird ein Gehörschutz aufgesetzt etc..
Kommentar ansehen
09.04.2013 12:23 Uhr von DerPepe
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
also eine Teilschuld sehe ich da garnicht.
Kinder sollten ins Stadion dürfen und sie sollten auch verletztungsfrei OHNE eigenes verschulden wieder raus kommen.
Wenn jemand im benachbarten Block VERBOTENER weise zündelt ist das für mich keine Teilschuld.

Von mir aus können sie auch gefahrlos im Stehblock auf Papas Schulter die Spielzeit über verbringen.
Wobei in England (hab das mal gelesen in Fever Pitch) gibts extra Kinder-/Familienblöcke. gibts sowas in Deutschland auch?
Kommentar ansehen
09.04.2013 12:34 Uhr von FredDurst82
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Punktabzug für Hoppenheim ! :D


B2T:
Das ganze Problem daran ist halt einfach das Geld. Ein Verein (also 17 Bundesligisten und Hoppenheim auch) müsste einfach viel mehr Geld in Sicherheitspersonal stecken, die einfach nur am Eingang jeden komplett kontrollieren. Hast ja eh nur in 2-3 Blöcken das Problem, auf der Haupttribüne wird sowas eh net passieren.


Ich versteh die Leute halt auch net, find sowas total dämlich und sehe darin einfach keinen "Stimmungssinn". Und für sowas ebenfalls - falls man die Täter schnappt, lebenslanges Stadionverbot. Ausnahmslos.
Kommentar ansehen
09.04.2013 13:13 Uhr von Phillsen
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Immer wieder die Deppen mit den Feuerwerkskörpern.
Vermutlich kann ich das einfach nicht nachvollziehen, weil ich kein Fussballfan bin, aber ich finds einfach nur dumm und absolut unverantwortlich.
Sind die Fussballdeppen nicht in der Lage aus der Geschichte zu lernen?
http://www.youtube.com/...
Muss es erst mal wieder richtig schief gehen, bevor sie den Mist freiwillig lassen?
Kommentar ansehen
09.04.2013 13:19 Uhr von VanillaIce
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@FredDurst82

ich war noch nicht in jedem Stadion Deutschlands, aber ich muss sagen ich finde die Kontrollen am Eingang ausreichend.
Das Problem ist doch, das die Dummköpfe einfach am Tag vor dem Spiel ihr Pyrozeug übern Zaun werfen und damit die Kontrolle umgangen wird.

@Topic
Ich war als 6 Jähriger auch schon mit meinem Papa im Stadion bei Länderspielen, und die sind immer abends. Und jetzt zu sagen das Kinder um die Uhrzeit nichts veloren haben ist ja mal komplett daneben.
Pyro ist verboten und sollte das auch bleiben! Damit Fußball auch in Zukunft ein Sport für die ganze Familie ist.
Kommentar ansehen
09.04.2013 13:33 Uhr von Jlaebbischer
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Ja wo sind sie denn, die Idioten, welche die Pyrotechnik immer verharmlosen?

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?