09.04.13 06:51 Uhr
 364
 

USA planen Reaktion auf Nordkoreas Provokationen

Die USA und Südkorea planen eine angemessene Reaktion auf die Provokationen aus Nordkorea abzugeben, ohne eine Eskalation zu riskieren.

Der neue "counterprovocation"-Plan beinhaltet eine schnelle und proportionale Antwort auf jede mögliche Attacke in derselben Art und Weise und mit gleichen Waffen.

Falls die nordkoreanische Armee es wagen sollte eine Rakete auf Südkorea, Japan oder Guam, einem amerikanischem Gebiet, abzufeuern, soll das Einschlaggebiet binnen Sekunden kalkuliert und die Rakete abgeschossen werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: fr33d00m
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Nordkorea, Reaktion, Provokation
Quelle: www.nytimes.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe
Bundesregierung will mit Passentzug gegen Genitalverstümmelung vorgehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 06:51 Uhr von fr33d00m
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die Lage spitzt sich weiter zu und die Amerikaner gehen zwar nicht davon aus aber bereiten sich schon mal auf den schlimmsten Fall also das "worst case" Szenario vor.
Kommentar ansehen
09.04.2013 07:06 Uhr von mennse
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das ist der falsche Weg, Kimi wartet doch nur auf eine Reaktion...
Kommentar ansehen
09.04.2013 08:39 Uhr von Nordwin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Mennse

Der richtige Weg wäre also die Rakete einschlagen zu lassen? o.O
Kommentar ansehen
09.04.2013 09:34 Uhr von Andreas-Kiel
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@mennse:
ähem, das ist ein RaketenABWEHRsystem so wie der IronDom in Israel. Damit werden einfliegende Raketen zerstört, insofern ist es eine Defensivwaffe und Kim kann sich nicht "beschweren".

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt kleines Mädchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?