09.04.13 06:07 Uhr
 1.374
 

Intel: Thunderbolt nun vier bis acht Mal so schnell wie USB 3.0 und 4K fähig

Intel hat ein Update für den Thunderbolt-Standard vorgestellt. Mit der neuen Version sind nun je 20 GB/s in den zwei zur Verfügung stehenden Channels verfügbar.

Theoretisch können so also Dateien mit einer Geschwindigkeit von 20 GB/s gleichzeitig geschrieben und gelesen werden, sodass ein gesamter Datentransfer von 40 GB/s im Kabel erreicht wird.

Die neue Thunderbolt-Version ist zudem 4k-fähig. Thunderbolt wird in allen Macs aus dem Hause Apple verbaut, aber auch andere Hersteller nutzen Intels Anschluss, der sich eher an Profis wendet.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Fragtion
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Intel, USB, schnell, Thunderbolt
Quelle: www.engadget.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bluetooth 5.0: Finale Version verabschiedet
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen
Auswertung: Was Pegida-Fans auf Facebook gefällt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
09.04.2013 07:12 Uhr von Shagg1407
 
+5 | -4
 
ANZEIGEN
Ohh ja so ein Käse. Kein Mensch kann 20 GB/s wirklich ausnutzen. Da rühmt sich hauptsächlich Apple so etwas zu haben, doch die Festplatten bekommst du aus Mangel fast nicht zu kaufen, und wenn dann etwa 10mal so teuer wie eine normale HDD
Kommentar ansehen
09.04.2013 07:28 Uhr von saber_
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
@Shagg1407

kein mensch braucht mehr als 640kb arbeitsspeicher!



deiner meinung nach sollen technologien den aktuellen stand der technik abdecken, oder wie?! du bist dann sicher auch der erste der sich aufregt weil seine geraete nach 2 jahren schon veraltet sind....

ich persoenlich fand den apple dock-connector eine starke angelegenheit... immerhin hat dieser anschluss ueber ein jahrzehnt ueberlebt! in der heutigen zeit eine ewigkeit...


und jetzt denk mal nach wie viele anschlussstandards fuer monitore du schon erlebt hast... vga, dvi, hdma, udi und displayport.... ganz schoen viele, wa?
Kommentar ansehen
09.04.2013 07:37 Uhr von GhostMaster37083
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Shagg1407
Thunderbolt ist auch nicht unbedingt dafür gedacht externe Festplatten anzuschließen. Mal abgesehen davon das es keine Festplatten mit Thunderbolt gibt. Wenn das sind es Gehäuse wo die Festplatten bzw sinnvollerweise SSD´s per Sata 3 an Thunderbolt adaptiert werden. Viel eher ist das ganze dazu geeignet mehrere Geräte gleichzeitig anzuschließen wie es z.b. beim Apple Thunderbolt Display der Fall ist.
Kommentar ansehen
09.04.2013 08:42 Uhr von rubberduck09
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Von wegen 20 GByte/s wie geschrieben.

20 Giga_BIT_ pro Sekunde macht Thunderbolt pro Kanal!

Das ein großer Unterschied!
Kommentar ansehen
09.04.2013 09:14 Uhr von Jaegg
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
der letzte satz:
"Thunderbolt wird in allen Macs aus dem Hause Apple verbaut, aber auch andere Hersteller nutzen Intels Anschluss, der sich eher an Profis wendet."

haha .. da musste ich schmunzeln.. Apple und Profis?! xDDD
Kommentar ansehen
09.04.2013 09:21 Uhr von Brainfried
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wtf natürlich gibt es Festplatten mit ThunderBolt xD

Hier nur ein Beispiel:
http://www.amazon.de/...


Der Vorteil an Thunderbolt ist einfach, dass man sachen in Reihe schalten kann... sagen wir du hast einen PC, schließt daran eine TB Festplatte an... von dieser legst du ein Kabel zu deinem TV und vom TV wieder zu einer Festplatte... und alle 3 Geräte sind erreichbar!
Kommentar ansehen
09.04.2013 10:14 Uhr von uferdamm
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Jaegg: Natürlich ist der Mac ein Profi Gerät ... natürlich nicht für 0815 Kiddies wie dich, die einmal pro Woche ihre geklauten Musikstücke auf YouTube hochladen ...

@Brainfried: Lern lesen! Es gibt keine Platten mit Thunderbolt Anschluss! Deine verlinkte "Platte" ist nichts anderes als ein Gehäuse mit Thunderbolt Anschluss und 2 internen eSATA Anschlüssen ...
Kommentar ansehen
09.04.2013 12:00 Uhr von Brainfried
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@uferdamm

Schon klar. Welche Festplatte die es bisher auf dem Markt gibt, kann denn den Speed von eSata komplett ausnutzen?
Und wenn man einen Raid nimmt, werden höhere Geschwindigkeiten als bei USB3.0 erreicht.

Beispiel: http://www.amazon.de/...
Kommentar ansehen
09.04.2013 12:23 Uhr von uferdamm
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Brainfried: 15k Platten/SSD? Mit einer guten SSD kommt man locker an/über 500 MByte/s (4Gbit/s), was die eSata Schnittstelle "überlasten" würde. Selbst ein S-ATA 3 Port wäre zu 2/3 belegt. Dann das ganze als RAID mit mehreren SSDs/Festplatten und die 20Gbit/s von Thunderbolt sind auch schnell erreicht.

Und für alle die Fragen für was man so etwas braucht:

Videomaterial auf einem Thunderbolt-Hub -> echtzeit Bearbeitung am (i)Mac/Liveschnitt. Das würde keine langsame interne Platte bewältigen können (Portlimits) ;)
Kommentar ansehen
09.04.2013 16:53 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@uferdamm

Vorsicht, vorsicht, die Leute werden dich auseinander nehmen.
Hier auf SN sind Macs generell verbannt, hier läuft nur konservatives Pack rum. Die regen sich auch drüber auf, wenn Firmen neue Betriebssysteme veröffentlichen und sie ihr Windows 3.1 bereits nach 15 Jahren Nutzdauer updaten müssen. Das kann sich doch kein Schwein leisten!!

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?