08.04.13 22:07 Uhr
 316
 

Milliarden-Verlust für Haniel: Neuer Chef Stephan Gemkow hat einen Plan

Stephan Gemkow, der neue Chef des Traditionskonzerns Haniel, will den Konzern wieder auf Vordermann bringen.

Der historische Milliarden-Verlust und die hohen Schulden will er mit hohen Abschreibungen am Handelsriesen Metro entgegenwirken.

Durch die Abschreibungen sollen in Zukunft wieder Übernahmen möglich gemacht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Chef, Verlust, Plan, Milliarden
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bahn verschenkt kostenlose Fahrkarten
Bundesanleihe: Negativer Zinsrekord
Airline mit Kranich im Logo: Lufthansa steigt aus Kranichschutz aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 23:00 Uhr von Katzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man erst einmal die Bestands-Unternehmensteile auf Fordermann bringen bevor man über neue Übernahmen nachdenkt. Von Arcandor nichts gelernt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nachrichtensender N24 ab 2018 mit neuem Namen
Flüchtlingsmädchen soll abgeschoben werden, obwohl es 14.000 €uro-Fund abgab
Chemnitz: Leopardin verletzt Tierpfleger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?