08.04.13 22:07 Uhr
 328
 

Milliarden-Verlust für Haniel: Neuer Chef Stephan Gemkow hat einen Plan

Stephan Gemkow, der neue Chef des Traditionskonzerns Haniel, will den Konzern wieder auf Vordermann bringen.

Der historische Milliarden-Verlust und die hohen Schulden will er mit hohen Abschreibungen am Handelsriesen Metro entgegenwirken.

Durch die Abschreibungen sollen in Zukunft wieder Übernahmen möglich gemacht werden.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuer, Chef, Verlust, Plan, Milliarden
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Furcht vor Schweinepest: Aufregung um polnische Wurst
Baden-Württemberg: Schlachthof, der McDonald`s belieferte, quälte Tiere
Bundesbank-Studie: Sicher, anonym, schnell verfügbar - Deutsche wollen Barzahlung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 23:00 Uhr von Katzee
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht sollte man erst einmal die Bestands-Unternehmensteile auf Fordermann bringen bevor man über neue Übernahmen nachdenkt. Von Arcandor nichts gelernt?

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pegida und AfD - Zusammenarbeit beschlossen
AfD-Politiker Poggenburg - Anzeige wegen Beleidigung und Volksverhetzung
Irak: Sechs Jahre Haft für deutsche IS-Anhängerin Linda W.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?