08.04.13 20:12 Uhr
 47
 

Venezuela: Endspurt im Wahlkampf mit vielen Vorwürfen

Am 14. April wählt Venezuela den Nachfolger des verstorbenen Hugo Chávez. Als Kandidat mit den besten Aussichten gilt der Interimspräsident Nicolas Maduro. Der Gegenkandidat des rechten Lagers ist Henrique Capriles.

Wenige Tage vor der Wahl überschütten sich beide Kandidaten mit Vorwürfen und Anschuldigungen. Maduro macht das rechte Lager für die zahlreichen Stromausfälle in den letzten Wochen verantwortlich und erklärte, dass er notfalls die Armee einsetzen würde, um die Sabotage zu stoppen.

Außerdem rief er das Volk auf, sich zu widersetzen und zu kämpfen. Capriles schob die Verantwortung zurück und meinte, das Stromnetz sei marode und die ehemalige Regierung habe nicht genügend investiert. Er verwies auf die Korruption und erklärte, er würde jeden Fall aufdecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wahlkampf, Venezuela, Hugo Chávez, Endspurt
Quelle: de.euronews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?