08.04.13 19:35 Uhr
 6.369
 

Merkel: Guthaben über 100.000 Euro sind nicht geschützt

Anlässlich einer Pressekonferenz in Hannover bestätigte Bundeskanzlerin Merkel bezüglich der Garantie zur Einlagensicherung, dass genau dies nicht der Fall sei. "Jeder müsse wissen, dass Einlagen bis zu 100.000 Euro in allen europäischen Ländern geschützt seien."

Bundesbankpräsident Jens Weidmann wurde vor einigen Tagen noch deutlicher und erklärte, dass selbst Guthaben unter 100.000 Euro nicht wirklich sicher sind.

Laut Merkel ist es in Europa bei Guthaben und der bisher propagierten Einlagensicherung zu Verwerfungen gekommen, die mit einer Gemeinschaftswährung nicht zu vereinbaren sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: :raven:
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Angela Merkel, Pressekonferenz, Guthaben
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

28 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 19:54 Uhr von Michael2505
 
+40 | -4
 
ANZEIGEN
Deine Türkei News nerven Junge... Du wirst keinen Deutschen mit Deinen News überzeugen! Jetzt bleib mal realistisch. Die Türkei hat vielleicht gerade einen Aufschwung, das kann morgen schon wieder anders aussehen.
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:09 Uhr von sicness66
 
+16 | -9
 
ANZEIGEN
@Micha: Wo ist das hier ne Türkei-News ? Gut der Kommentar ist Banane, aber naja.

Aber hier mal wieder eine typische Merkel: Gestern hü, heute hot. Was interessiert mich das Geschwätz von gestern ? Morgen werden die 100.000 auf 50.000 runtergeschraubt und ein bisschen auf Zeit gespielt, damit die Elite ihre Kohle ins Ausland bringen kann...

[ nachträglich editiert von sicness66 ]
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:21 Uhr von Feinwerkzeug
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
ich hoffe "merkel" und "hot" in einem satz zu erwähnen war nicht deine wirkliche absicht
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:26 Uhr von Kanga
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
na da freue ich mich aber..das ich alles geld unter meiner matratze habe
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:54 Uhr von Steel_Lynx
 
+10 | -8
 
ANZEIGEN
Ich hoffe das so langsam diese Capitalistenpack hier in Deutschland, mal so langsam merkt, dass wir mit der CDU/CSU Regierung echt am Stock gehen.

Erst darf Deutschland zahlen als Represionszahlungen für den Östereicher und seinen Allmachtsfantasien (welcher aus der Centrum-Partei stammt. Die dann zur CDU wurde). Danach für den Dicken mit seinem Eurosplien, unter dem wir heute noch leiden durch seine Adoptivtochter aus dem Osten, die immer schon zahlt und zahlt und zahlt.

Auch wenn alle "Experten" der Meinung sind das wir ohne Euro, Export-Probleme bekommen, schlimmer als es im Moment ist, kann es nicht wirlich werden.

Unser Geld ist nichts mehr Wert. Statt neu Ausbildungsplätze werden Facharbeiter aus dem Ausland geholt. Statt Lohnerhöhung werden die Tarieflöhne gesegt.

In jedem anderen Land (z.B. Frankreich) wäre das Volk schon auf der Strasse und würde Autos anzünden!
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:57 Uhr von mort76
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
newslerer,
leih mir mal deine Kristallkugel...oder auf was stützt sich diese Aussage?
Wir sollen jetzt wohl dafür kämpfen, daß die Reichen kein Geld velieren- die wollen wohl nicht selber raus auf die Straße und demonstrieren gehen...zu kalt.

Also erzählen wir dem kleinenn deutschen Michel, es ginge um sein Erspartes , damit der Volkszorn kocht...und die Reichen nix zahlen müssen...wäre ja auch ungerecht.
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:57 Uhr von blz
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Was ist das denn bitte für eine schlecht geschriebene Nachricht? Zitieren mit Anführungszeichen und Konjunktiv. Formulieren wie ein 5 jähriger und dazu noch ein paar Fremdwörter, das ist wirklich grausam.
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:59 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Das war schon immer so, und wenn jetzt jeder mal kurz ernsthaft überlegt ob seine Hausbank nachhaltig wirtschaftet oder ein überbezahltes Heer aus Zockern beschäftigt die im Zweifelsfall die Kohle mit hochriskanten Investitionen verbrennen, hilft das schon weiter.
Kommentar ansehen
08.04.2013 21:13 Uhr von matt287
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Die Einlagensicherung steht doch eh im Gesetz des jeweiligen Landes und ich nehm mal an jeder der über 100.000 am Konto hat, weiß davon.
Kommentar ansehen
08.04.2013 21:38 Uhr von amazares
 
+12 | -4
 
ANZEIGEN
@haberal

wenn interessiert hier die scheiss türkei??? wenn se so toll ist, wieso bist du dann noch hier? wieso schreibst du auf einer DEUTSCHEN seite und belästigst und mit deinem schund?
bitte erspar uns deine unnützen kommentare und verpiss dich in dein ah so tolles land!
Kommentar ansehen
08.04.2013 22:44 Uhr von kostenix
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
wofür braucht man denn heutzutage noch nen konto?

nur um seinen verdienten lohn zu erhalten... ab zur bank, kohle abholen, bar die ausgaben bezahlen und fertig
Kommentar ansehen
08.04.2013 22:54 Uhr von Kingmoere
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Jetzt habe ich mir die ganzen Kommentare angeschaut und irgendwie scheint auch von den Leuten,die die Wahrheit zur Einlagensicherung erkannt haben,niemand bemerkt zu haben,was dieser ganze Mist überhaupt bringt.
Auch wenn sich jeder seine Kohle unters Kopfkissen packt,bringt ihm das genauso wenig,wie diese Einlagensicherung.
Wegen mir können die die Einlagensicherung auf 5,-€ senken oder auch auf 100.000.0000,-€ anheben.Wenn es drauf ankommt,hilft das niemandem.Es wird doch niemand ernsthaft glauben,dass es ihm was bringt,wenn er spart.
Es gibt einfach mal eine "kleine" Inflation und schon wären auch diese 100.000.000,-€ nicht mal mehr ein Brot wert.Also schön,wenn das Ersparte sicher ist,man sich aber auch von den größten Ersparnissen nichts kaufen kann.
Geld auf Konto überweisen lassen,Konto räumen und das Geld so schnell wie möglich in Dinge mit Sinn investieren.Ich investiere jeden Cent,den ich entbehren kann aktuell in Diesel und Benzin.Egal wie groß die Kriese wird und egal wie sehr uns die Inflation trifft,ich bleibe mobil und kann mein Erspartes auch ganz schnell mal gegen was zu futtern eintauschen.
Niemand gibt mir während einer Inflation mehr was essbares,wenn ich ihm Geld aufn Tisch packe,biete ich aber 5 Liter Benzin,bekomme ich eher was essbares.

[ nachträglich editiert von Kingmoere ]
Kommentar ansehen
08.04.2013 23:17 Uhr von kr3
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Kingmoere
Na wer´s glaubt...
Du lagerst also etliche Tausend € zuhause in Form von Benzin und Diesel? Na da hoffe ich doch mal dass sie dich dabei erwischen. Dann ist es schneller weg als das Geld auf´m Konto. :-D
Kommentar ansehen
08.04.2013 23:29 Uhr von Gorli
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@ Kanga: Herzlichen Glückwunsch, dann verzichtest du jedes Jahr freiwillig auf 5% deines Guthabens.

@Kingmoere: Gold hätte ich ja noch geglaubt, aber Diesel? Bei 10.000 € wären das rund 10 Tonnen Heizöl. Füllst du damit dein Schwimmbad?

[ nachträglich editiert von Gorli ]
Kommentar ansehen
08.04.2013 23:59 Uhr von blaupunkt123
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Schön langsam kommt die Wahrheit Happenweise auf den Tisch....

Wie wäre es gleich die Konten einfrieren und das Geld in den "Armen" EU Staaten verteilen, damit man Deutschland endlich abgeschwächt hat
Kommentar ansehen
09.04.2013 01:34 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@ blaupunkt123
Welche "Wahrheit"?
Ja sind denn jetzt alle komplett verblödet?
Wenn du dein Geld der Bank gibst, dann landet das nicht etwa in Entenhausen im Geldspeicher, die Bank wirtschaftet damit.
Und wenn du angelockt von Phantasiezinsen bei einer beschissenen Bank landest die die Kohle verzockt, dann ist alles über 100,000 weg.
Das war noch nie anders und das ist gut so.
Die Unsitte die Finanzinstitute für ihr Versagen anschließend großzügig mit Steuermilliarden zu belohnen, hat sich seit Zypern hoffentlich endlich mal erledigt.
Kommentar ansehen
09.04.2013 01:35 Uhr von TK-CEM
 
+3 | -4
 
ANZEIGEN
Bei der Gangsterbraut Merkel kam es zu Verwerfungen - na ja, ich würde sagen, sie ist eine einzige Verwerfung.

Mein Konto ist im Minus, mein Sparbuch hat nur wenige Cents, und mehr wird es definitiv nie mehr werden - zumindest nicht in diesem Land.

Merkt eigentlich noch jemand, dass wir in Deutschland auf die subtilste Weise über den Tisch gezogen werden und der "Normalbürger" regelrecht ausgesaugt wird? Wenn wir Bundesferkel fragen würden, warum sie das macht, würde sie flöten: weil ich es kann.

Nicht ein einziger Cent wird dem gemeinen Bürger gelassen, wenn die hohen Tiere des Betruges und der Menschenausbeutung aus Politik, Industrie- und Bankwirtschaft es nicht wollen. Und DER Tag kommt schneller als uns lieb ist.

Das Beste: alles verpressen, so schnell wie möglich ausgeben, aber keine Werte anschaffen, denn das wird sowieso auch wieder weggenommen. Wir stehen in D vor der größten Enteignungswelle der Geschichte dieses Landes. Und wer keine Möglichkeiten hat, Paroli zu bieten, hat Pech gehabt und wird zwangsverarmt.

Deutschland schafft sich selbst ab - und der Rest der Welt klopft sich auf die Schenkel vor Lachen. Und da es in D keine Einheit gibt, die wie ein Mann sich dagegen wehren könnte, wird passieren, was passieren muß.

Schaut doch mal aus dem Fenster: das finstere Mittelalter Reloaded 2.0 steht schon vor der Tür. Soviele Zeichen, die beweisen, dass wir kurz vor dem Kollaps stehen. Wer das immer noch nicht peilt, dem ist nicht zu helfen.

Das ist keine Verschwörungstheorie oder irgendeine religiöse Weltuntergangsvision von mir. Tatsache ist aber, dass sich die Geschichte stetig wiederholt. Uns ist es jetzt recht viele Jahre ziemlich gut gegangen. Also ist es nur logisch, dass in Kürze wieder Unterdrückung und Pein folgen. Dafür muß man kein Prophet sein.

So, nun können die Tellerrandstolperer wieder auf mich losgehen und mich beschimpfen. Aber vergesst nicht:

Meine Meinung - mein Projekt.
Kommentar ansehen
09.04.2013 02:36 Uhr von ThomasHambrecht
 
+2 | -3
 
ANZEIGEN
@TK-CEM
Ich würde sagen, du schaffst dich ganz alleine selber ab.

Ich sehe als Selbständiger, dass viele ihre Arme hochkrempeln und sich sogar aus Hartz4 heraus selbständig machen mit einfachsten Ideen und Null Kapital. Aber alle stehen nach kurzer Zeit finanziell besser da als die meisten Angestellten - und sind voller Lebensmut.

Du selbst bringst Deutschland in den Abgrund - Typen die nur rumjammern und deshalb gleich gar nichts mehr tun - weil sie ja sowieso gegen die Menschenausbeutung (!) nicht ankommen. Aber wer was will, muss sich selbst auch regen.
Kommentar ansehen
09.04.2013 06:18 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Gothminister: Genau, bis sie merken, das dort auch jeder abgezockt wird. Immobilien sind scheiße. Jeder denkt, er wäre damit auf der sicheren Seite, bis die Bundesregierung wieder neue Gesetze für Hausbesitzer ausgibt, wie z.B. den Zwang, Dächer zu dämmen, Energiebilanzen für Häuser zu erstellen, etc.. Unabhängig davon, dass die Immobilienpreise auch vollkommen willkürlich erstellt werden. Meinst Du Gothminister, die Leute sind alle blöd?
Ich sage Dir, wo Dein Geld als Privatperson am allerbesten angelegt ist: Unter dem eigenen Kopfkissen! Da nimmt es Dir nämlich niemand weg und Du bestimmst selbst, wem Du es gibst und für was Du es ausgibst. 0% Zinsen sind allemal besser, als gar kein Geld mehr...
Kommentar ansehen
09.04.2013 07:21 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Kingmoere

Für die Lagerung brennbarer Flüssigkeiten gelten folgende Regeln:
In Kleingaragen dürfen nicht mehr als 20 Liter Benzin und bis zu 200 Litern Heizöl in verschlossenen, bruchsicheren Behältern, andere brennbare Stoffe nur in unbedeutenden Mengen gelagert werden (die Tanks von Kraftfahrzeugen sind hiervon ausgenommen)


Für die Lagerung außerhalb von Heizöllagerräumen gelten folgende Höchstmengen:
- in Kanistern bis zu 40 Liter je Wohnung
-in ortsfesten Behältern bis zu 100 Liter je Wohnung
-in Räumen ohne Feuerstätten bis zu 620 Liter je Wohnung, -jedoch nicht mehr als insgesamt 5.000 Liter je Gebäude




du musst ein armer mensch sein wenn deine kompletten ersparnisse in form von diesel/benzin zuhause lagern....


und wenn du mehr hast als die brandschutzverordnung erlaubt, dann ist dein benzin/diesel schneller weg als es dein geld auf dem konto waere....
Kommentar ansehen
09.04.2013 08:11 Uhr von Adam_R.
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Haberlala

Mach dir mal keine Sorgen um dein "Erspartes". Shorties sind bestimmt geschützt. Keiner nimmt sie dir. Du hast es gut. :-)))
Kommentar ansehen
09.04.2013 08:21 Uhr von maki
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Lügen, alles Lügen....

Wie man Doofland kennt, siehts im Ernstfall so aus, dass in Doofland NUR Guthaben UNTER 100.000 Euro NICHT geschützt sind.
Kommentar ansehen
09.04.2013 09:01 Uhr von Azrael_666
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Guthaben unter 100.000 Euro sind solange sicher, wie die Bundesregierung nicht schnell mal ein Gesetz verabschiedet, welches diese "Sicherung" abschafft. Diesen Blödsinn glaubt doch seit "Die Renten sind sicher" kein vernunftbegabtes Lebewesen mehr.
Kommentar ansehen
09.04.2013 09:35 Uhr von Dr.Eck
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Jetzt werden einem allgemein Bekannte Daten & Fakten schon als News verkauft ... warum nennt sich das ganze wohl "Einlagensicherung BIS 100.000 Euro" ?!

Weil Eilagen BIS 100.000 Euro damit gemeint sind. Wer hätte das gedacht.
Kommentar ansehen
09.04.2013 10:35 Uhr von Adam_R.
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Den Lügnern und Betrügern glaube ich nicht mal wenn sie vom Wetter reden. Von wegen unter 100000 Euro Guthaben wären sicher. Sie missachten und brechen unsere Verfassung nach eigenem Ermessen (Überwachung, Generalverdacht, Vorratsdatenspeicherung)und die wollen mir glaubhaft machen, dass sie mein Geld in Ruhe lassen? Man sollte alles was man nicht für den flüssigen Zahlungsverkehr braucht schleunigst von der Bank nehmen und anders anlegen. Wer denen noch was glaubt, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.
Die Wahrheit ist: Die Bonzen haben alles verzockt und pfeifen deshalb aus dem letzten Loch. Jetzt wollen sie sich am Volk schadlos halten.

Refresh |<-- <-   1-25/28   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?