08.04.13 19:25 Uhr
 700
 

Forscher lösen das Rätsel um das grüne Skelett des Hornhechts

Ein Forscherteam um Frank Jüttner von der Tierärztlichen Hochschule Hannover hat nun das Rätsel gelöst, warum der Hornhecht ein grünes Skelett verfügt. Es ist ein Abbauprodukt des roten Blutfarbstoffes, das Biliverdin.

Ihre Ergebnisse veröffentlichten die Forscher im Fachmagazin "European Food Research and Technology". Sie haben zunächst das Pigment extrahiert. Anschließend konnten sie mittels eines spektroskopischer Verfahren nachweisen, dass es sich um das Biliverdin handelt.

Das Biliverdin ist die Vorstufe des Bilirubins. Und auch beim Menschen kommen die Abbaustoffe des Blutfarbstoffes vor. Sie verursachen die "blauen" Flecken unter der Haut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Forscher, Rätsel, Skelett, Frank Jüttner
Quelle: www.scinexx.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin
Astronomie: Naher Stern mit sieben erdähnlichen Planeten entdeckt
Neuer Kontinent unter Neuseeland gefunden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?