08.04.13 18:27 Uhr
 707
 

Im Internet regt sich Protest gegen ein Staatsbegräbnis für Margaret Thatcher

Wenn ein Prominenter oder Politiker stirbt, gibt es im Internet meist nur Beileidsbekundungen oder R.I.P.-Wünsche. Bei der verstorbenen ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher sieht dies anders aus.

Im Internet formiert sich nun bereits kurz nach der Todesbekanntgabe Widerstand gegen ein mögliches Staatsbegräbnis für die Politikerin und bei Twitter ist der Hashtag #notstatefuneral bereits sehr verbreitet.

Es ist zwar unwahrscheinlich, dass Thatcher sowieso eines bekommt, dennoch zeigt sich immer noch eine erstaunliche Wut über die streitbare Verstorbene.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Internet, Protest, Twitter, Margaret Thatcher
Quelle: www.sueddeutsche.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 18:46 Uhr von OO88
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
von mir aus bekommt jeder ein Staatsbegräbnis der eins haben möchte .
Kommentar ansehen
08.04.2013 18:46 Uhr von Il_Ducatista
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Änstand haben sie in Grantham
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:11 Uhr von sicness66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Aber bitte dann durch die Arbeiterviertel von Manchester, Liverpool und London...
Kommentar ansehen
09.04.2013 12:46 Uhr von Fomas
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Öhm, wieso wird hier nicht erwähnt, WESHALB sich der Widerstand dagegen regt?

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?