08.04.13 17:28 Uhr
 322
 

Augsburg: Mann schnitt Freundin die Kehle durch - Lebenslange Haft

Ein 38 Jahre alter Koch wurde nun zu lebenslanger Haft verurteilt, weil er seine 20-jährige Freundin und Mutter seines Sohnes umbrachte.

Im Sommer letzten Jahres packte der Täter, der aus München kommt, zwei Messer in seinen Rucksack und fuhr anschließend per Bahn nach Augsburg und suchte seine Freundin in deren Wohnung auf.

Er stach die junge Frau nieder und schnitt ihr anschließend noch die Kehle durch. Das Gericht wertete die Tat als heimtückisch und verurteilte den Mann wegen Mordes zu lebenslanger Haft.


WebReporter: .clematis.
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Haft, Augsburg, Freundin, Kehle
Quelle: www.augsburger-allgemeine.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher Modedesigner Otto Kern im Alter von 67 Jahren verstorben
New York: Selbstmordattentäter wollte US-Angriffe auf IS-Ziele rächen
Nordrhein-Westfalen: Vater tötet Baby - Mutter muss nun auch ins Gefängnis

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 17:34 Uhr von -Count-
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Bei guter Führung werden es weniger als 15 Jahre sein...
Kommentar ansehen
08.04.2013 17:41 Uhr von Bono Vox
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
"Unter einer lebenslangen Freiheitsstrafe versteht man in Deutschland einen Freiheitsentzug auf unbestimmte Zeit – mindestens aber 15 Jahre. Danach kann der Strafrest zur Bewährung ausgesetzt werden"


Laber nicht, wenn du keine Ahnung hast. Sagte schon Sokrates.
Kommentar ansehen
08.04.2013 18:13 Uhr von Urrn
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
18 Jahre von der Welt komplett weggesperrt ost aber eben kein Pappenstiel und sicherlich keine "Kuscheljustiz"...
Kommentar ansehen
08.04.2013 21:59 Uhr von shadow#
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@ trara123456789
Teilweise. Und auch nur die die vor der sicheren Entlassung stehen.
Kommentar ansehen
11.04.2013 13:43 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Es sind wohl wenige, die sehr lange sitzen und den schnitt nach oben ziehen.
Die meisten kommen wohl relativ "zeitnaht" nach 15 Jahren wieder raus.
Man sollte sich aber auch mal überlegen was das bedeuetet: 15 Jahre eingesperrt, das ist wirklich schrecklich, ich finde das alles andere als kuschelig.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Erneut Pannen bei der neuen Schnellstrecke Berlin-München
Auf Amazon kann man "Nazi-Lego"-Figuren kaufen
Eichstätt: Nicht einmal Oberbürgermeister kann sich noch Haus dort leisten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?