08.04.13 13:50 Uhr
 321
 

Niederlande: Putin in Amsterdam - Tausende Demonstranten erwartet

Der russische Präsident Wladimir Putin wird am Nachmittag in der niederländischen Hauptstadt Amsterdam eintreffen. Der Kurzbesuch soll die 400-jährige Freundschaft zwischen den beiden Nationen würdigen. Es wird mit massiven Protesten gegen Putins Besuch gerechnet.

Mehr als 3.300 Aktivisten haben sich zu diversen Kundgebungen gegen Putin angemeldet. Sie wollen am Abend vor dem Schifffahrtsmuseum demonstrieren. Dort wird Putin an einem Staatsbankett teilnehmen.

Die größte Gruppe Demonstranten besteht aus Mitglieder der Homosexuellen-Bewegung "COC". Aus Protest gegen Putins Besuch hat Ex-Bürgermeister Job Cohen an einer Schwulenbar am "Zeedijk" eine Regenbogenflagge auf Halbmast gehängt. Er ruft dazu auf, dass andere Institutionen dies auch tun.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Protest, Niederlande, Wladimir Putin, Amsterdam
Quelle: www.dutchnews.nl

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland
Donald Trump bei erstem Telefonat mit Wladimir Putin wohl schlecht vorbereitet

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 19:05 Uhr von OO88
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
gegen oder für was wird die Demo gemacht ?
Kommentar ansehen
09.04.2013 01:40 Uhr von cheetah181
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@OO88: Unter anderem wegen Verboten von Demonstrationen und angeblicher "homosexueller Propaganda".

http://content.nos.nl/...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trumps Ex-Sicherheitsberater erhielt 30.000 Euro für Gala mit Wladimir Putin
Krim-Regierungschef wünscht sich Wladimir Putin als Diktator für Russland
Donald Trump bei erstem Telefonat mit Wladimir Putin wohl schlecht vorbereitet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?