08.04.13 12:34 Uhr
 219
 

England: Frau verlangt von Stadt neues Haus, weil ihres von einem Geist besetzt sei

Eine Frau im englischen Leicestershire hat von der Gemeinde ein neues Haus gefordert, weil sie in ihrem nicht mehr leben könne.

In dem Haus der 29-Jährigen hause nämlich ein Geist namens Nigel, der sie zu Tode ängstige. Der Geist schikaniere die ganze Familie, inklusive die erst 18 Monate alte Tochter.

Ohne ersichtlichen Grund schalte sich die Mikrowelle ein und aus, zudem habe sie ständig das Gefühl Spinnweben im Gesicht zu haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Frau, England, Stadt, Haus, Geist
Quelle: metro.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 12:43 Uhr von blade31
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
An invisible man
sleeping in your bed
oh who you gonna call
ghostbusters

I´m afraid of no ghost
I´m afraid of no ghost
who you gonna call
ghostbusters

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?