08.04.13 11:46 Uhr
 2.879
 

"Fuck Dictator": Angela Merkel entsetzt beim Anblick von Nackt-Protest gegen Putin

Bundeskanzlerin Angela Merkel begrüßte Russlands Präsident Wladimir Putin bei der Hannover Messe, wie auch einige weibliche Demonstrantinnen.

Die Aktivistinnen der Gruppe Femen protestierten nackt gegen Putins Politik und hatten sich auf ihre Brüste die deutlichen Worte gemalt: "Fuck Dictator".

Angela Merkel war bei dem Anblick der nackten Demonstrantinnen sichtlich entsetzt, Putin nahm die Angelegenheit eher gelassen hin.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Angela Merkel, Protest, Putin, Anblick
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 12:03 Uhr von oralke
 
+21 | -0
 
ANZEIGEN
Die dürften gegen mich auch demonstrieren. Da würd ich mich auch freuen.
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:05 Uhr von AlphaTierchen1510
 
+17 | -0
 
ANZEIGEN
Haha wie der Typ rechts daneben grinst ^^
Vllt sieht er sonst nur Merkel so :p
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:10 Uhr von Katastrophenschutz
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Huch, hat Merkel gemerkt das nicht immer alles Sonnenschein ist... richtig so... und niemand hat etwas gegen Nackte die demonstrieren...
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:20 Uhr von b4ph
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
Vielleicht war auch gar nicht Putin gemeint, sondern Merkel? ;)
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:44 Uhr von Fomas
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Sehr gut. Das finde ich witzig. Dass Angela als CDU-Politikerin nackte Brüste abstoßend und unzüchtig findet ist doch klar. Die CDU lebt eben noch ein paar Jahrhunderte in der Vergangenheit.
Kommentar ansehen
08.04.2013 13:03 Uhr von CroNeo
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Spiegel Online hat ein viel geileres Bild über diesen Vorfall:

http://www.spiegel.de/...

Achtet auf Putins Geste ganz links, das zweite Bild ist auch geil. :D

[ nachträglich editiert von CroNeo ]
Kommentar ansehen
08.04.2013 13:25 Uhr von Trolltech
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Gesichter sind zum wegwerfen komisch. Schauen alle so, als hätten sie schon lange kein hübsches Mädl mehr oben ohne gesehen - bis eben der Putin.
Kommentar ansehen
08.04.2013 14:28 Uhr von sicness66
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Interessant, wie nah man Putin und Merkel kommen kann...
Kommentar ansehen
08.04.2013 15:41 Uhr von 5MVP5
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.spiegel.de/...

schaut bei dem bild mal genau auf putins hände...daumen nach oben. :D
Kommentar ansehen
08.04.2013 18:38 Uhr von ROBKAYE
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Nun, so etwas geschieht, wenn man diese von der USA finanzierten NGO-Feministinnen wie "PussyRiot" und Co. nicht ausreichend kontrolliert und prüft, ob diese nicht eventuell von ausländischen Regierungen und Geheimdiensten gesponsert werden... die US-Regierung lässt seit Jahren nichts unversucht um Putin und Russland zu diskreditieren. Des US-Präsidenten und vieler von Putin in den Arsch getretener Weltkonzernen feuchter Traum, wäre ein erfolgreich inszenierter Aufstand der Massen gegen Ptuin in Russland um eine Revolution zu forcieren... das gleiche Spiel wie bei allen anderen "Blumen-Revolutionen", die es auf der Welt gegeben hat.. Jedes mal hatte die CIA die Finger im Spiel..

Das Problem ist, Putin hat sich gegen den Ausverkauf der russischen Rohstoffe an den Westen gestellt. Angefangen hatte das mit der Inhaftierung von Chordokowski und der Zerschlagung des Yukoz-Konzerns.
Was viele nicht wissen, Chordokowski war kurz davor, sein russisches Öl-Imperium an BP und Shell zu verhökern und damit die absolute Kontrolle über die russischen Rohstoffe an den Westen abgeben wollte.
Das wusste er zu verhindern und deshalb ist er nun der meistgehasste Präsident der Welt... Im Anbetracht dessen, dass die westlichen Großkonzerne und deren Politiker-Marionetten immer mehr in Richtung Faschismus abgleiten, und Russland sich genau in die entgegengesetzte Richtung bewegt, müsste man sich bald überlegen, ob es nicht vielleicht gesünder für einen wäre, nach Russland auszuwandern.

Putin wird dem "NWO"-Streben der westlichen Machthaber nicht so einfach nachgeben, davon bin ich überzeugt.
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:15 Uhr von Floetistin
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Frau Merkel wäre noch viel schockierter wenn sie die Augen mal offen lassen würde um zu sehen wie es "ihrem Volk" tatsächlich geht.
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:43 Uhr von spliff.Richards
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Robkaye

Putin hat der NWO schon vor 6 Jahren den Kampf angesagt ...
http://www.youtube.com/...
(ab der 39 Minute. Die leeren Phrasen von Merkel will ja eh keiner hören)

Ich mag den Mann. Wird mir immer Sympatischer. Endlich mal einer der nicht ausschließlich diplomatischen Bullshit labert.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

ARD-Deutschlandtrend: SPD-Politiker Martin Schulz holt Angela Merkel ein
Altkanzler Gerhard Schröder kritisiert Angela Merkel: Sorgt für Wählerverdruss
Angela Merkel mit 89,5 Prozent wieder zu CDU-Vorsitzenden gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?