08.04.13 10:17 Uhr
 1.906
 

Formel 1: Lotus-Chef Boullier glaubt, dass Sebastian Vettel eine Strafe erhält

Beim letzten Formel-1-Grand Prix in Malaysia befolgte der deutsche Rennfahrer Sebastian Vettel nicht die Anweisung seines Teams. Dieses Verhalten sorgte teilweise für Kritik (ShortNews berichtete).

Nun meldet sich Lotus-Teamchef Eric Boullier zu Wort: Vettels Alleingang werde seiner Meinung nach interne Konsequenzen haben. So erwartet er eine Strafe vom Rennstall Red Bull.

Boullier argumentierte, dass bezahlte Arbeitnehmer nicht die "Anweisung ihrer Firma ignorieren können und dafür nicht bestraft werden". Er kritisierte dennoch, dass die Stallorder zu diesem Zeitpunkt der Saison nicht angemessen sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nightfly85
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Chef, Strafe, Sebastian Vettel, Lotus
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 12:12 Uhr von Iruc
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Nach dieser Argumentation müsste jeder Rennfahrer de rnicht erster wird und das Rennen gewinnt eine Strafe zahlen.
Kommentar ansehen
08.04.2013 14:09 Uhr von realCaleb
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
Vettel sollte RedBull dankbar sein... denn ohne RedBull wäre seine Karriere niemals so erfolgreich verlaufen.
Daher war es so sehr respektlos. Nicht nur gegenüber Webber sondern auch den 500 Mitarbeiten.

Was wäre gewesen, wenn Webber nicht die Tür geöffnet hätte und es zu einem Crash kommt? Doppelsieg futsch. Das wären vielleicht am ende der Saison die entscheidenden Punkte gewesen ?!!
Kommentar ansehen
08.04.2013 20:32 Uhr von xjv8
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ja, wenn aber Vettel zum Saisonende ein paar Punkte zur WM fehlen würden, wäre das Gejammer auch sehr groß. Ausserdem Webber hat sich die ganzen Jahre daher immer gegen Stallorder gewehrt und dieses auch so publiziert. Für ihn ist eine Stallorder nur wirklich akzeptabel wenn er Vorteile davon hat, Nachteile akzeptiert er nicht wirklich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Weltmeister Nico Rosberg beendet mit sofortiger Wirkung seine Karriere
Formel 1: Lewis Hamilton startet in Mexiko von der Pole Position
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?