08.04.13 09:05 Uhr
 3.084
 

Dieser Mann rauchte vor der Polizei eine Bong: Nun der Prozess

Bernd Z. rauchte Bong vor der Polizei und baute Cannabis in seinem Heim an. Der Prozess läuft noch bis Mitte April.

Bernd Z. soll einem 13-, 15- und 16-Jährigen Cannabis angeboten haben. Er wollte den Jungs erstmals ein Cannabisblatt geben, weil diese so schön seien. Als er kurz zur Toilette ging, schnitten die Jungs ihm den ganzen Strauch samt Blüten ab.

Der psychisch kranke Mann wirft bei einem Anfall Sachen aus dem Fenster und gegen die Wand. Als die Polizei kam, zog er erst mal vor ihnen an seiner Bong. In Leipzig findet der Prozess statt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Polizei, Prozess, Marihuana
Quelle: www.l-iz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 09:40 Uhr von CPSmalls
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Take a hit from the booooooong!
Kommentar ansehen
08.04.2013 09:44 Uhr von perMagna
 
+5 | -12
 
ANZEIGEN
Das war bestimmt kein Gras, weil Gras macht weder süchtig noch psychotisch.
Kommentar ansehen
08.04.2013 09:47 Uhr von Sopha
 
+10 | -3
 
ANZEIGEN
"Als er kurz zur Toilette ging, schnitten die Jungs ihm den ganzen Strauch samt Blüten ab."


Ahahahahahaha :D das denn ich mal nen scheiß Tag haben :D
Kommentar ansehen
08.04.2013 09:53 Uhr von Jlaebbischer
 
+16 | -2
 
ANZEIGEN
Wie wirr ist denn diese News geschrieben?
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:26 Uhr von Child_of_Sun_24
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
@Schlottentieftaucher
Nur weil jemand eine Psychische Behinderung hat heißt das noch lange nicht das man ihn wegsperren muss.

Besonders wenn wie in diesem Fall wohl sein Drogenkonsum diese Behinderung auslöst.

Allerdings find ichs bescheuert von Ihm das er überhaupt welche nimmt, anscheinend verträgt ers ja nicht so gut.

Leider kann man da nicht viel machen, wie bei jeder Sucht muss die einsicht von ihm selbst kommen.

Gott sei dank ist ja anscheinend nichts weiter passiert (z.B. das Passanten von den Möbeln getroffen wurden oder ähnliches.)

[ nachträglich editiert von Child_of_Sun_24 ]
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:59 Uhr von Omega-Red
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Die Überschrift suggeriert er stünde Vor Gericht weil er vor der Polizei eine Bong geraucht hätte. Dafür kann ihm die Polizei aber gar nichts. Der Konsum ist nicht verboten.
Kommentar ansehen
08.04.2013 13:40 Uhr von Wurstachim
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Geb das Hanf frei!
Kommentar ansehen
08.04.2013 15:33 Uhr von oberzensus
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
also grass bong hanfblatt etc

und jetzt denken wir ma weiter

13 jähriger beim mann......................

wisst ihr was ich meien und wa sim bekifften zustand noch noch gemacht wurde was im bekifften zustand geiler ist hehehehe
ein schelm der..............
Kommentar ansehen
08.04.2013 16:49 Uhr von Kanga
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
@ Child_of_Sun_24

dieser drogenkonsum..kann aber nicht nur gras gewesen sein..

ich kenn sehr viele...die kiffen sich jeden tag einen..und auch noch viel mehr..

und die arbeiten ganz normal....
benehmen sich im alltagsleben...wie jeder andere normale mensch auch..

die typen..die so ausklinken..die haben meistens noch mehr eingeworfen...
oder haben ihre tabletten vergessen..

sowas aber immer nur auf das kiffen zu beschränken..zeigt mir..und allen anderen auch..
das du überhaupt und absolut keinen blassen schimmer vom kiffen hast..
und dich nur auf berichte aus den kinofilmen verläßt..
wenn einer am joint zieht..und danach total zusammenbricht...
is klar...alles echt...

wer keine ahnugn hat..sollte die fresse halten

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?