08.04.13 08:49 Uhr
 302
 

Neuseeland: Kinobesucher bekam Geld zurück, weil eine Explosion im Film fehlte

Ein neuseeländischer Kinobesucher war im neuen Film von Jack Reacher. Da eine Explosion aus dem Trailer im Film fehlte, verlangte er sein Geld zurück.

Er gab an, nur in den Film gegangen zu sein, weil er die Explosion im Trailer sah. Stur wollte er sein Geld zurück und wandte sich an das Amt von Einhaltung von Werberichtlinien in Neuseeland.

Die Trailer werden schon oft Monate vorher produziert und veröffentlicht, so dass der Film noch nicht seinen finalen Schnitt hatte, erklärte Paramount. Daher ist es möglich, dass einige Szenen aus dem Trailer nicht zu sehen sind. Das Kino gab dem Neuseeländer sein Geld zurück.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Film, Kino, Geld, Trailer, Explosion, Besucher, Neuseeland
Quelle: www.gamona.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 09:59 Uhr von saber_
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
nicht nur sind szenen zu sehen die spaeter nicht im film vorkommen... sondern sind die trailer zig mal besser als die filme selber!


irgendwann anfang dieses jahrtausends sind paar leute auf die idee gekommen in die trailer die besten szenen des filmes zu stecken....

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terrorismus und Islam hängen zusammen
Deutsches Stromnetz zu schlecht für E-Autos
Fernsehen/Radio: Öffentlich rechtliche Anstalten planen Erhöhung des Beitrages


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?