07.04.13 20:01 Uhr
 3.321
 

Drittes Reich: Ausstellung "Lagerbordelle" eröffnet in Berlin

Am 11. April eröffnet im Berliner Abgeordnetenhaus die Wanderausstellung "Lagerbordelle". 1942 hatte Heinrich Himmler die Idee Bordelle in Konzentrationslagern zu errichten, um die Zwangsarbeiter so zu mehr Leistung anzutreiben.

Frauen aus Deutschland, Polen, der Ukraine und Weißrussland wurden zum Sex gezwungen. Im allgemeinen nur die, die vorher als "asozial" eingestuft wurden. Die meisten kamen aus dem KZ Ravensbrück nach Mauthausen, Flossenbürg oder Buchenwald.

"Es war eine besonders perfide Form nationalsozialistischer Gewalt. Die SS hat in den Lager-Bordellen versucht, Häftlinge zu Mittätern zu machen.", so der Historiker Dr. Robert Sommer. Die Ausstellung ist bis 2. Mai zu besichtigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Berlin, Ausstellung, Bordell, Nationalsozialismus, Konzentrationslager
Quelle: www.berliner-kurier.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 20:12 Uhr von Miietzii
 
+12 | -5
 
ANZEIGEN
@zuFutenberg:

Was auch immer dein Kommentar bedeutet, meine Überschrift war eigentlich Sex-Sklaverei im Dritten Reich. So sieht die Überschrift reichlich blöd aus. Keine Ahnung was der Checker gegen diese Formulierung hat. Is wohl zu Un-Vulva-Gewölbt oder zu Un-Schaum-Busig.... :-)
Kommentar ansehen
07.04.2013 21:07 Uhr von Miietzii
 
+0 | -7
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger

Wer sind in diesem Fall die Zivilisten?
Kommentar ansehen
07.04.2013 22:45 Uhr von pippin
 
+6 | -5
 
ANZEIGEN
@Wolfsburger:

Es ist allerdings auch erwiesen, dass ein nicht unerheblicher Teil der deutschen Bevölkerung seiner Zeit mit dem Naziregime einverstanden waren. Von daher stimmt es schon, wenn man schreibt "deutsche Bürger" haben in der Nazizeit schwerste Verbrechen begangen. Ob sie dabei in SS-, SA- oder sonstigen Uniformen gesteckt haben oder nicht!
Die SS war "nur" ein Teil der Verbrechensstrukturen damals.
Kommentar ansehen
08.04.2013 09:35 Uhr von Phillsen
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Ich vermute darauf hat zuFutenberg angespielt:
https://www.youtube.com/...

[ nachträglich editiert von Phillsen ]
Kommentar ansehen
08.04.2013 13:53 Uhr von Phillsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider
Warst du dabei? Also ich nicht.
Ich würd den Frauen daher jetzt nicht unterstellen, dass sie das sowieso genau so gemacht hätten. Krieg und Gefangenschaft hin oder her...
Kommentar ansehen
08.04.2013 17:39 Uhr von Miietzii
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

"weil niemand weiß ob die Frauen das freiwillig oder gezwungen machten"

Die Frauen waren auch KZ-Insassinnen und kamen hauptsächlich aus Ravensbrück. Wieso sollte eine Frau freiwillig sowas über sich ergehen lassen? Ich habe neulich in einem Buch darüber gelesen. Sie wurden dazu gezwungen und ihnen wurde wohl vorzeitige Haftentlassung versprochen (was natürlich nicht geschah), damit sie sich weniger sträubten. Wer schwanger wurde musste sofort eine Abtreibung machen und gann ging es weiter. Das kannst du mit heute nicht vergleichen. Und das hat mit Sicherheit keine Frau freiwillig gemacht. Die Männer werden nicht frisch gebadet und schön einparfumiert gekommen sein.

[ nachträglich editiert von Miietzii ]
Kommentar ansehen
09.04.2013 03:23 Uhr von ThomasHambrecht
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Es war damals kein Verbrechen - es war geschriebenes Gesetz und unterlag der offiziellen Rechtsprechung.
Erst heute wird es als Verbrechen deklariert - das vergisst man.
Wer weiß, ob nicht einiges was wir heute als normal halten, im Jahre 2080 mal auch als Verbrechen gilt. Und dann werden wir als Verbrecher ausgebuht, weil wir heute noch nicht mitgedacht haben.
Kommentar ansehen
09.04.2013 21:45 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Ghost-Rider

Nicht vermuten, einfach nachlesen.

* http://de.wikipedia.org/...
* http://www.sueddeutsche.de/...
* .....

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?