07.04.13 19:31 Uhr
 1.055
 

Braunsbedra: Arbeiter finden in Pfarrhaus verstecktes Gemälde von 1640

In Braunsbedra haben Bauarbeiter bei Umbauarbeiten im Pfarrhaus eine überraschende Entdeckung gemacht.

Zum Vorschein kam ein Gemälde von 1640. "Die Verkündigung der Maria" wurde von dem Künstler Arnold Rumpen gemalt. Laut einem Zeitungsbericht aus dem Jahr 1934 war es das Altarbild in der Kirche in Wernsdorf.

Warum es hinter der Wand versteckt wurde und wie es nach Braunsbedra kam ist noch unklar. Der Zustand des Bildes ist sehr restaurierungsbedürftig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Arbeiter, Gemälde, Pfarrhaus
Quelle: www.mz-web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 23:38 Uhr von Jlaebbischer
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn es 1934 noch in einer Kirche hing, dürften wohl die Nazis der Grund für das verschwinden des Bildes gewesen sein.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Russland: Patriotische Jugendbewegung wirbt mit erotischen Shirts für Putin
Chauffeure des Bundestags demonstrieren gegen Arbeitsbedingungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?