07.04.13 17:36 Uhr
 257
 

Wie sicher sind Europas Bank-Guthaben?

Für die Banken-Rettung in Europa plant die EU eine einheitliche Regelung. Demnach sollen Bankkunden und Inhaber von Bankaktien im Rettungsfall geschoren werden. Dies wurde nun vom EU-Währungskommissar Olli Rehn bestätigt.

"Zypern war ein Spezialfall. Aber die neue Direktive der EU sieht vor, dass es eine Haftung der Besitzer von Bank-Aktien und der Inhaber von Bank-Guthaben für den Fall gibt, dass eine Bank restrukturiert oder geschlossen werden muss", so EU-Währungskommissar Olli Rehn.

Laut Rehn sollen kleine Anleger mit weniger als 100.000 Euro von dieser Regelung verschont bleiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Haberal
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Aktie, Bank, Guthaben, Olli Rehn
Quelle: www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 17:43 Uhr von Jlaebbischer
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
"Laut Rehn sollen kleine Anleger mit weniger als 100.000 Euro von dieser Regelung verschont bleiben. "


Autor, ich bin mir sicher, du hast da ein "noch" vergessen...


Jetzt ist die Grenze bei 100k
Irgendwann liegt sie dann bei 90k, dann bei 80k und irgendwann kommen sie beim kleinen Bürger an...
Kommentar ansehen