07.04.13 17:15 Uhr
 356
 

Kroatischer Schauspieler zu Unrecht als NS-Kriegsverbrecher geoutet

Der kroatischer Schauspieler Ljubomir Jurkovic verklagt die Tageszeitung "The Independent", weil diese bei einem Artikel über einen NS-Kriegsverbrecher fälschlicherweise sein Foto abdruckte. Das Foto hatte eine verstörende Wirkung auf Jurkovic. Außerdem fühle er sich gedemütigt.

"The Independent" hatte im November 2010 einen Artikel über den Lagerwächter Samuel Kunz gebracht. Kunz war im Zweiten Weltkrieg Wächter im Vernichtungslager Belzec nahe Lublin.

Bei dem Artikel wurde ein Bild vom damals 52-jährigen Schauspieler gezeigt. Das Foto zeigte Jurkovic in einem Szenenbild aus dem Film "The Living and the Dead", worin er die Rolle eines Faschisten mimte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Foto, Schauspieler, Kriegsverbrecher, NS, Unrecht
Quelle: www.guardian.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung
Nackte Gummi-Nippel und Brüste: Feministin setzt Zeichen gegen "Slut Shaming"
Indischer Politiker schlägt auf Flug mit Sandale auf Steward ein

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
08.04.2013 09:12 Uhr von Bierpumpe1
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ich kann diesen neuerlichen Nazijagd Hype eh nicht nachvollziehen.Da haben wohl einige Angst das nun doch bald die allerletzten inzwischen 90-100jährigen sterben könnten ohne doch noch mal einen Gerichtssaal von innen gesehen zu haben.In meinen Augen nur wieder Geldverschwendung zu Lasten des deutschen Steuerzahlers.
Kommentar ansehen
09.04.2013 14:01 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.greatsong.net/...

[ nachträglich editiert von sooma ]

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel fordert von EU endlich gemeinsame Flüchtlingspolitik
Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?