07.04.13 15:17 Uhr
 3.297
 

Sylt: Unhaltbare Zustände an den Stränden - Wer rettet Menschen aus dem Wasser?

Auf der Nordseeinsel Sylt ist eine durchaus wichtige Frage nicht geklärt. Wer hat eigentlich den Auftrag, Menschen zu retten, die nicht an bewachten Stränden baden? Darüber gehen die Meinungen der Bereitstehenden weit auseinander.

Die Freiwillige Feuerwehr unterhält in Westerland eine Sondereinsatzgruppe Wasserrettung. Allerdings sagt der Vorsitzende des Freiwilligen Rettungs-Corps Westerland, dass nur sie selbst Wasserrettungen durchführen würden.

Außerdem werde die Freiwillige Feuerwehr vom Rettungs-Corps ausgebildet, habe aber keine Fahrzeuge, um Menschen aus dem Wasser zu retten. Lediglich das Rettungs-Corps habe ein solches Boot. Des Weiteren gehören Wasserrettungen nicht zur Aufgabe der Freiwilligen Feuerwehr.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Wasser, Rettung, Feuerwehr, Strand, Sylt
Quelle: www.sylter-spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Englische Kleinstadt wundert sich über chinesische Touristenmassen
Pisa-Studie: Deutsche Schüler schneiden überdurchschnittlich ab
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 15:53 Uhr von JustMe27
 
+8 | -5
 
ANZEIGEN
Ist ja auch schwierig, die Unmengen von badenden Menschen derzeit zu beschützen...^^
Kommentar ansehen
07.04.2013 16:04 Uhr von stoske
 
+21 | -5
 
ANZEIGEN
An nicht bewachten Stränden hat logischerweise niemand den Auftrag zur Lebensrettung. Es ist auch gar nicht möglich jeden Meter Strand zu bewachen. Genauso wenig bin ich überall gegen Diebe geschützt und nicht an jeder Ecke steht ein Polizist. Die Forderung ist nicht "unhaltbar" sondern Schwachsinn.
Kommentar ansehen
07.04.2013 16:20 Uhr von d1pe
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@stoske
Es geht glaube ich nicht darum die Strände rund um die Uhr zu bewachen, sondern wer im Falle eines Notrufes die Zuständigkeit hat. An deinem Beispiel betrachtet würde das bedeuten, egal wo dir Gegenstände gestohlen werden, irgendeine Polizeiwache ist zuständig für das Gebiet und wird gegebenfalls zu deinem Standort ausrücken.
Kommentar ansehen
07.04.2013 18:25 Uhr von OO88
 
+1 | -5
 
ANZEIGEN
ist das überhaupt einer im Wasser ?
Einfach Rote Fahne aufstellen dann braucht keiner gerettet werden .
Kommentar ansehen
07.04.2013 18:40 Uhr von sooma
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Gibt es da keine DLRG? oO
Kommentar ansehen
07.04.2013 21:09 Uhr von Floetistin
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Gothminister:

Ach? Ärmere sind rar? Schau dir mal die Preise für ein 6-Personen-Haus an. So teuer ist das nicht.

Es gibt dort übrigens auch Zelt- und Campingplätze, meines Wissens nach auch ein Schullandheim.

Ist schon ein paar Jahre her seit ich dort war aber auch aktuelle Preise sind nicht nur für Millionäre machbar.
Kommentar ansehen
07.04.2013 23:12 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich versuche mir gerade das vorzustellen. Ich bin kurz vor dem ersaufen, dann kommen zwei an und kloppen sich drum wer mich retten darf...

Strange!
Kommentar ansehen
07.04.2013 23:36 Uhr von eckttt
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
die Streiten sich drum wer der Held sein darf?

Kinderkacke ! ! !

Wenn keiner einen Auftrag hat dann hat den der Staat bzw. seine Organe mit Hoheitlichen Aufgaben, das werden dann wohl Polizei,Feuerwehr und und und sein und nicht ne Privatfirma oder äh.

Und im Ansonsten wohl jeder der die Arme Socke im Wasser sieht, obwohl Sylt und Arm lol lol lol.............


Probleme gibt es die es nicht gibt
Kommentar ansehen
07.04.2013 23:51 Uhr von Floetistin
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
eckttt

lol lol lol - was ist das? willst du 3 lolis? lachst du 3x laut? soll das binär-code sein? oder was?

den "auftrag" dich zu retten hat erstmal gar keiner. wer dich sieht, ist verpflichtet dir zu helfen - aber ohne sich selbst in gefahr zu bringen.

derjenige der dich sieht muss also professionelle hilfe rufen.

und da scheiterts. denn es gibt aktuell anscheinend keine professionelle hilfe für diese strände.

ist ja auch toll wenn die feuerwehr deiner meinung nach dich retten müsste - aber was tun wenn sie keine boote hat? mehr luft in die löschfahrzeuge pumpen und damit aufs meer rausfahren?

wir reden hier nicht von dem badeteich bei dir um die ecke.
Kommentar ansehen
08.04.2013 05:57 Uhr von BeatDaddy
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Habe ich Mitleid mit den ganzen armen Urlaubern, die die Bewohner dieser Insel bereits zu 98% vertrieben haben? Ich glaube nicht, denn von denen kann sich jeder einzelne einen Bademeister für die komplette Saison anheuern, auch einen für die Frau....

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Österreich: Frau klagt erfolgreich 21.000 Euro Spam-Gewinn ein
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?