07.04.13 15:09 Uhr
 368
 

Indien: Niederländer gesteht Mord an Britin (Update)

In Indien wurde ein Niederländer verhaftet, weil er eine Britin ermordet haben soll (ShortNews berichtete). Jetzt wurde bekannt, dass der Mann gestanden hat, die Frau unter Drogeneinfluss erstochen zu haben. Ein Motiv hatte er augenscheinlich nicht.

Richard de W. floh vom Tatort in einem kleinen Boot. Dabei ließ er seine Habseligkeiten im Hausboot zurück, wo er lebte. Der Tatverdächtige wurde 60 Kilometer entfernt vom Tatort festgenommen.

Das 24-jährige Opfer Sarah G. lebte im gleichen Hausboot wie der mutmaßliche Täter. Ihre Leiche wurde im Pool der Wohnanlage am Dal-See bei Srinagar gefunden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Update, Mord, Indien, Niederländer
Quelle: www.dutchnews.nl

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?