07.04.13 14:18 Uhr
 238
 

Golf-Profi Martin Kaymer beklagt veraltetes Image des Golfsports in Deutschland

Golf-Profi Martin Kaymer hat sich darüber beklagt, dass der Golfsport in Deutschland unter einem schlechten Image leidet. Man müsse den Sport einem größeren Publikum präsentieren. "Viele deutsche Plätze darf man leider nicht in Jeans betreten, Schwachsinn", so Kaymer.

In England habe er mit einigen Freunden Golf gespielt und dabei kurze Hosen und Sandalen getragen. Zwischendurch habe man ein Bier getrunken und es habe richtig Spaß gemacht, so Kaymer weiter.

Der Golfsport leide unter einem veralteten Image. Es gebe öffentliche Plätze, auf denen man für ein paar Euro Bälle schlagen könnte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Deutschland, Golf, Profi, Image, Martin Kaymer
Quelle: www.open-report.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 14:18 Uhr von Borgir
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Recht hat er. Hier wird ein Mega-Gehabe um den Sport gemacht. Unbezahlbare Aufnahmegebühren, unmögliche Kleiderordnung und elitäres posen. Schlimm. In anderen Ländern ist Golf schon lange Massensport.
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:37 Uhr von Bierpumpe1
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Golf ist höchstens Freizeitbeschäftigung für Reiche aber KEIN Sport. Da könnte man genauso gut Pilze sammeln als Sport bezeichnen.
Kommentar ansehen
07.04.2013 15:26 Uhr von sicness66
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Golf ist kein Sport.

"Der Golfsport leide unter einem veralteten Image. Es gebe öffentliche Plätze, auf denen man für ein paar Euro Bälle schlagen könnte."

Und es gibt öffentliche Plätze, wo ich stundenlang Fußball spielen kann, ohne jemals etwas zu bezahlen...
Kommentar ansehen
07.04.2013 15:58 Uhr von shadow#
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Es gebe öffentliche Plätze, auf denen man für ein paar Euro Bälle schlagen könnte."

Das kann ich auch auf einer Wiese oder am Baggersee - eine Driving Range ist aber noch lange kein Golfplatz.
Kommentar ansehen
07.04.2013 17:12 Uhr von Xanoskar
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Genau das ist das Problem, der Sport ist zu Elitär, ich hab in nem Kaff gewohnt wo der GOldplatz er nen rüberacker war, aber nur um vor die Aufnahmekommission zu kommen musste man 10.000€ hinlegen... kein wunder das es keiner macht. Ich glaube durchaus das es ein Sport für viele wäre wenn er bezahlbar wäre

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?