07.04.13 12:38 Uhr
 816
 

Fall des totgeschlagenen Jonny K.: Jetzt wird Angela Merkel persönlich aktiv

In den Fall des im vergangenen Oktober auf dem Alexanderplatz in Berlin totgeschlagenen Jonny K. könnte bald neue Bewegung kommen.

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich bereits am 25. Februar persönlich in diesen Fall einschaltet.

Sie sprach in Ankara mit dem türkischen Premier Recep Tayyip Erdogan. Die Kanzlerin erwartet, dass nach dem letzten Flüchtigen, dem Deutsch-Türken Onur U., intensiver gefahndet wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mord, Angela Merkel, Fall, Alexanderplatz
Quelle: www.open-report.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 13:01 Uhr von Bierpumpe1
 
+5 | -19
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2013 13:34 Uhr von Pils28
 
+8 | -4
 
ANZEIGEN
Warme Luft, ist halt bald Wahl.
Kommentar ansehen
07.04.2013 13:51 Uhr von NoPq
 
+3 | -26
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:00 Uhr von hofn4rr
 
+9 | -6
 
ANZEIGEN
und die merkel braucht über drei monate dafür sich dafür zu interessieren.

wie ein vorredner bereits erwähnte, es ist wahljahr...

als dank für die türkische täterhilfe würd ich gleich mal eine million sozial- und kriminalfälle zurück nach anatolien schicken, um dem dortigen facharbeitermangel herr werden zu können.

erdogan wäre uns seeehr dankbar...
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:08 Uhr von NoPq
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:15 Uhr von Bierpumpe1
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Lasst Frau Merkel mal schön machen,die weiß was sie tut.
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:20 Uhr von NoPq
 
+2 | -17
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:27 Uhr von Nasa01
 
+16 | -1
 
ANZEIGEN
@tweety
Der schnallt das nicht.
Garnicht mehr weiter drauf eingehen.
Zeit gespart - Nerven geschont.
Kommentar ansehen
07.04.2013 14:33 Uhr von Handtuch
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
@NoPq

"Bei dem Fall bin ich sowieso immer wieder überrascht, wie viel Kritik der Kulturbereicherer Onur U. einstecken muss."

Du bist überrascht, dass ein Mörder Kritik einstecken muss o.Ó Krass!

"Schließlich hat er ja eigentlich nur einen weiteren Kulturbereicherer auf dem Gewissen..."

Kulturbereicherer ist eben nicht gleich Kulturbereicherer. Wenn du dir diesen Unterschied irgendwann einmal verinnerlichst, dann bist auch du auf einen guten Weg zu begreifen, dass die Einen sich hier ihren guten Ruf hart erarbeitet haben und dafür hier auch respektiert werden, währenddessen die Anderen eben hier permanent für schlechte Stimmung sorgen ;)

Ich verstehe einfach nicht, wie man sich so dermaßen die Augen verkleistern kann.

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Angela Merkel wohl auch gegen weitere EU-Beitrittsverhandlungen mit Türkei
Heidelberg: Flüchtlingsjunge aus Afghanistan dankt Angela Merkel
Erste deutsche Charlie-Hebdo-Werbung zeigt Angela Merkel auf dem Klo


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?