07.04.13 11:10 Uhr
 597
 

Titelverteidigung: EA das zweite Mal in Folge das schlechteste Unternehmen

EA geht in die Geschichte ein, denn zum ersten Mal gibt es nun eine Firma, die zum zweiten Mal in Folge die schlechteste Firma in den USA ist. Letztes Jahr war es "Mass Effect 3", der EA zu diesem "Erfolg" verholfen hatte. Nun waren Micro-Transaktionen und "Sim City" Schuld für die Titelverteidigung.

Der Publisher wurde mit einer Quote von 64,03 Prozent gewählt. Diese Abstimmung erfolgte von 250.000 Konsumenten der USA. Dieses Jahr jedoch spekulieren manche Leute, dass Electronic Arts nun etwas an ihrer Vorgehensweise ändern wird.

Als Belohnung für diesen "Erfolg" lassen die Veranstalter, Electronic Arts selber auswählen, welche Farbe das Kissen haben soll, auf dem der "Golden Poo" liegt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GouJetir
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Unternehmen, Folge, EA, Titelverteidigung
Quelle: playnation.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 11:40 Uhr von KingPiKe
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Mass Effect 3 fand ich genial. Das Spiel hat mich richtig gefesselt.
Kommentar ansehen
07.04.2013 12:25 Uhr von GouJetir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPiKe

Hab Mass Effect 3 nicht gespielt und es kann sein, dass es gut ist, aber auch Sim City ist einfach genial.
Nur EA macht sich das wie jetzt bei Sim City mit dem Online-Zwang und der Server-Überlastung immer kaputt.
Wie das bei Mass Effect 3 war und was für Probleme es gab, keine Ahnung, aber einen Grund müsste es ja gehabt haben.
Kommentar ansehen
07.04.2013 12:30 Uhr von KingPiKe
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@GouJetir

Ja, da hast du sicherlich recht. Sim city habe ich nciht gespielt, kann die Kritik aber verstehen.
Was genau bei Mass Effect 3 das Problem war, weiß ich allerdings nicht. Habe nur mal gelesen, dass viele mit den ursprünglichen Ende nicht zufrieden waren und es daraufhin per Patch geändert wurde.
Kommentar ansehen
07.04.2013 12:34 Uhr von GouJetir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@KingPiKe

Und genau das wird wohl der Grund gewesen sein. ^^
Kommentar ansehen
07.04.2013 13:32 Uhr von Rekommandeur
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der wahre Unschuldige bei diesem Problem ist die Piratenwirtschaft.
Diese haben in der Vergangenheit Spiele "geknackt" und somit ohne Kopierschutz spielbar gemacht, damit man es auch spielen kann, wenn man es nicht legal erworben hat.
Die Publisher müssen ihr zukünftiges Einkommen irgendwie absichern. So ist man mittlerweile beim Onlinezwang gelandet. Und wer meint, das die Preis für deren Spiele zu hoch sind vergisst gerne, wieviel Zeit und Geld in solchen Spielen steckt, bis es erscheint.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?