07.04.13 10:12 Uhr
 71
 

Spenden für eine Kinderklinik: Südafrikaner wagt Flug mit Heliumballons

Um für ein Kinderkrankenhaus in Johannesburg Spenden zu sammeln, wagte der Südafrikaner Matt Silver-Vallance einen Flug mit 160 Heliumballons.

Der 37-Jährige startete von der früheren Gefängnisinsel Robben Island und flog über die Meerespassage bis hin nach Kapstadt. Die zwölf Kilometer legte er in fast einer Stunde zurück. Seine maximale Flughöhe betrug 200 Meter.

Das Krankenhaus wurde nach dem südafrikanischen Bürgerrechtler und Ex-Präsidenten Nelson Mandela benannt. Es soll 200 Betten nach seiner Fertigstellung bieten. "Das Risiko, dass ich eingegangen bin, ist minimal im Vergleich zu dem, was Mandela geleistet hat", sagte Matt Silver-Vallance.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Flug, Spenden, Kinderklinik, Südafrikaner
Quelle: www.n-tv.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 18:33 Uhr von OO88
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
ein Schuß 10 Rand .

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?