07.04.13 10:08 Uhr
 4.924
 

Horror-Unfall in Luxemburg: Jugendlicher wird in einem Müllfahrzeug zerquetscht

Zu einem grauenhaften Unfall kam es in Luxemburg. Ein Jugendlicher lag nach Angaben der Polizei in einem Müllcontainer im Bahnhofsviertel.

Als dieser Container am Samstagmorgen von der Müllabfuhr geleert wurde, geriet der 17-Jährige in den Müllwagen. Dort wurde er beim Verdichten des Mülls zerquetscht.

Ein Sprecher der Polizei sagte: "Die Ladung wurde gequetscht, dann vernahmen sie Schreie." Der junge Mann verstarb noch am Ort des Geschehens.


WebReporter: leerpe
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Horror, Jugendlicher, Luxemburg
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
07.04.2013 10:44 Uhr von blade31
 
+33 | -2
 
ANZEIGEN
Warum legt man sich in einen Müll Container?

Selbst wenn ich noch so besoffen wäre so etwas würde mir nie einfallen.
Kommentar ansehen
07.04.2013 11:16 Uhr von spencinator78
 
+9 | -12
 
ANZEIGEN
Berta würde jetzt sagen: Ich mach das nicht sauber ^^
Kommentar ansehen
07.04.2013 12:22 Uhr von dragoneye
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Hatte die Müllpresse keinen Not-Aus-Knopf??
Kommentar ansehen
07.04.2013 17:28 Uhr von the_reaper
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
darwin award lässt grüßen!
Kommentar ansehen
07.04.2013 18:16 Uhr von shadow#
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Lag der im Müll begraben oder waren die Arbeiter nur zu faul vorher den Container zu kontrollieren?
Kommentar ansehen
08.04.2013 12:33 Uhr von Ruthle
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
vielleicht haben ihn andere da rein gelegt?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Familie dank aufmerksamer Nachbarn gerettet
Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?