06.04.13 19:24 Uhr
 1.436
 

Öko-Richtlinien-Verordnung: EU will nun auch unsere Duschköpfe vorschreiben

Der Wasserverbrauch innerhalb der EU soll nunmehr auch mittels Öko-Richtlinien genauer festgelegt werden, so die zuständige EU-Kommission. Davon seien die in allen Privathaushalten bisher verwendeten Duschköpfe und Wasserhähne betroffen.

Gegen diese Ausweitung der in 2009 beschlossenen Richtlinie hat jetzt der Abgeordnete Markus Ferber protestiert. Der CSU-Sprecher im Europa-Parlament warf hierzu ein: "Die Kommission hat unter der Dusche nichts verloren."

Gegenüber der Zeitung "Passauer Neue Presse" bemerkte Ferber, "das ist eine reine Beglückungsgesetzgebung", und "abenteuerlich, wie die Kommission hier in das Leben der Menschen eingreifen will". Dagegen befand die EU-Abgeordnete Kerstin Westphal (SPD) die Maßnahme als "prinzipiell wichtig".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LuckyBull
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, SPD, CSU, Öko, Verordnung, Richtlinien, Duschkopf
Quelle: www.pnp.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Innenminister Ulbig stellt Lagebericht Asyl vor
Angela Merkels Ex-Ehemann findet ihre Flüchtlingspolitik gut
Künftiger US-Präsident Trump will keine neue Air Force One

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 19:44 Uhr von Again
 
+26 | -1
 
ANZEIGEN
"Wer den Deutschen wassersparende Brausen aufzwingen will, könnte nach der gleichen absurden Logik auch den Südspaniern vorschreiben, nachmittags im Interesse Nordfinnlands kein Sonnenlicht mehr ins Haus zu lassen."
http://www.spiegel.de/...

Lesenswert.
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:37 Uhr von shadow#
 
+2 | -22
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:59 Uhr von keineahnung13
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
gerade bei uns wo die wasserwerke probleme haben das wir zu wenig wasser vebrauchen und für viel geld die Leitungen spülen müssen....

die haben einen so an der Waffel^^
Kommentar ansehen
06.04.2013 21:36 Uhr von keineahnung13
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
ich kenn nur irgendwie keine alten Dacias... die Logans die es als erstes gab seh ich inzwischen keinen mehr... wo bei allte VWs heute noch rumfahren als Beispiel....

und nach der Garantie wird wohl der Dacia eventuell Kaputt gehen... jedenfalls schon viel davon gehört
Kommentar ansehen
06.04.2013 21:55 Uhr von Floppy77
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Und umso mehr Wasser wir sparen umso teurer wird das kühle Nass und als Bonus säuft Berlin dann noch im Grundwasser ab...
Kommentar ansehen
07.04.2013 00:10 Uhr von waltervier
 
+2 | -6
 
ANZEIGEN
niemand hat sich hier anscheinend informiert. Die neuen Duschköpfe haben keinen subjektiven Einfluss auf die Dusche. Lediglich der Wasserverbrauch ist niedriger.
Immer diese verdammten Europaskeptiker hier - keine Ahnung aber ein großes Maul -.-
Kommentar ansehen
07.04.2013 01:34 Uhr von Peter323
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
bei uns spülen sie monatlich die Abwasserkanäle manuell durch. Da kommt dann ein Stadtwasser-Techniker und macht das Ventil auf und lässt einfach frisches Wasser in die Abwasserkanäle laufen.
Das machen sie inzwischen fast überall so.

Soviel zu Wasser sparen bis zur Vergasung...

Das ist wieder Deutsche Logik:

Man schreibt dem deutschen Volk vor, es darf nicht zuviel Wasser verbrauchen und macht zusätzlich das Wasser immer teurer, gleichzeitig bemerkt man, dass das gar nicht gut für die Abwasserrohre ist und schickt teure Techniker überall hin, die auf Kosten der Stadt überall mal sehr viel Wasser laufen lassen.

Statt dass sie dem Volk einfach kostengünstiger ihr Wasser lassen.. damit würde alles einfacher und besser sein.

Aber hey, hauptsache das Volk terrorisieren und jetzt noch so ein beknackten Spar-Duschkopf durchsetzen...

Wird Zeit, dass wir der EU und unserem Staat mal den Kopf waschen...
Kommentar ansehen
07.04.2013 05:47 Uhr von hofn4rr
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
durch das überstülpen einer unsinnigen richtlinie auf alle eu-mitglieder zeigt sich einmal mehr wie falsch eine zentralistische regierung für so unterschiedliche regionen in europa ist.

um der wasserknappheit in spanien herr zu werden, wärs ja schon mal von vorteil wenn tausende bewässerte golfplätze nicht mit eu-mitteln subventioniert werden würden.

oder der wasserintensive reisanbau in ausgetrockneten gegenden usw. usw.
Kommentar ansehen
07.04.2013 09:10 Uhr von DerMaus
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Raus aus der EU!

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lohne: Junger Autofahrer fuhr gegen einen Baum
Argentinien: Eltern von missbrauchten Kindern lynchen Täter
Freiburg: Was passiert mit dem Verdächtigen ?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?