06.04.13 19:21 Uhr
 7.675
 

Rentner fassungslos: Pornostar verwüstet in Hamburg komplette Mietwohnung

Ein Rentner-Ehepaar aus Hamburg steht jetzt vor den Scherben seines Eigentums. Eine Porno-Darstellerin hat die 130 Quadratmeter große Mietwohnung komplett versaut.

Die Küche ist komplett zerstört, die Wandtapeten wurden durch Katzen zerfetzt, im Bad fehlen Kacheln, überall liegt Kleidung und vor allem Müll herum. Das Rentnerehepaar erfuhr vor einiger Zeit, dass die 47-jährige Darstellerin mit dem Künstlernamen "Heelqueen" auch Pornos in der Wohnung drehte.

Daraufhin kündigten sie ihr, was durch das Amtsgericht Winsen/Luhe rechtskräftig bestätigt wurde. Doch daraufhin verwüstete sie alles. "Der Schaden beträgt mehr als 10.000 Euro. Und keiner weiß, wo die Dame untergetaucht ist. Wir sind mit unseren Nerven am Ende", sagt das Ehepaar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Crushial
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Hamburg, Rentner, Pornostar, Mietwohnung
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 19:44 Uhr von visnoctis
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
aber sicher, das würde bestimmt den finanziellen schaden wettmachen
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:00 Uhr von Exilant33
 
+5 | -8
 
ANZEIGEN
Sich so zu benehmen zeugt von wenig Intelligenz, aber bei der Vorliebe der "Dame" wunderts nicht! Ich hoffe das den Rentnern der Schaden ersetzt wird durch diese "Perverse"!
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:14 Uhr von HappyEnd
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
Na die is ja voll ekelhaft die Dame.
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:28 Uhr von ThomasHambrecht
 
+10 | -1
 
ANZEIGEN
Das war nicht intelligent.
Solange die Dame nicht ordnungsgemäss ausgezogen war, hätte ich noch einen gerichtlichen Mahnbescheid beantragen lassen. Das dauert bei einem Inkasso-Profi gerademal 3 Tage, uns insgesamt 3 Wochen bis man den Vollstreckungstitel hat. Und den hat man erstmal.
Wenn man die Dame, deren Arbeitgeber (Filmfirma) oder Bankverbindung (Mietvertrag) erstmal hat, kann man dann pfänden lassen. Da zählt es dann nicht mehr, dass sie vorher abgehauen ist - der Vollstreckungstitel ist erstmal gültig.

Nebenbei: die 130 qm wurden ja von jemandem bezahlt - und sicherlich nicht von ihrem Hartz4-Satz.

[ nachträglich editiert von ThomasHambrecht ]
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:52 Uhr von no_trespassing
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
EU-Haftbefehl wegen schwerer Sachbeschädigung. Sollte eigentlich durchzusetzen sein. Und dann einen Titel auf 30 Jahre geholt. Mit 77 Jahren wäre sie im besten Fall wieder schuldenfrei.
Kommentar ansehen
06.04.2013 20:57 Uhr von Bono Vox
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
Für mich sieht das erste Bild in Blöd online (das mit den beiden Vermietern) ziemlich gestellt aus. Naja.
Kommentar ansehen
06.04.2013 22:19 Uhr von shadow#
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich sehe da nicht nur keine 10,000€ Schaden sondern abgesehen von der Müllentsorgung gar keinen - nur Vermieter die sich nicht bewusst sind, dass eine Wohnung auch ab und an Investitionen bedeutet.

Die schäbige Küche ist nicht "komplett zerstört", die ist vor allem geschätzt 30 Jahre alt. Da fallen dann auch mal Blenden ab, die man entweder wieder befestigen oder wahlweise auch fotogen mitten in den Raum werfen kann nachdem man alle Schranktüren geöffnet hat.
Abgesehen davon dass das sowieso das Problem des Eigentümers wäre, kann ich auf dem Bild der Dusche auch keine fehlenden Kacheln entdecken.
Und was auch immer die Miezekatze mit den Tapeten gemacht hat, hat wohl nicht mal der Bild für ein schockierendes Foto gereicht.
Kommentar ansehen
06.04.2013 23:15 Uhr von tino02
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Kann mich vielleicht jemand sagen wo in den Bildern ein Schaden zu sehen ist?
In der Küche sind die Schupladen und Schranktüren auf. Aber nach Verwüstung sieht das nicht aus. Im Bad sollen Fliesen fehlen aber ich sehe da nur Mülltüten. Und mehr als Unrat auf den anderen Bildern auch nicht. Klar ist eine Kündigung gerechtfertigt aber ich kann nicht wirklich eine Verwüstung der Wohnung sehen und erst recht keinen Schaden von 10.000 Euro.
Kommentar ansehen
07.04.2013 08:45 Uhr von El-Diablo
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
na ein glück war es kein moslem, sonst wären hier sprüche wie raus, kulturbereicherer, etc...
Kommentar ansehen
07.04.2013 20:06 Uhr von HerbtheNerd
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich so ne Vollschlampe in meiner Wohnung hätte die auch noch Pornos dreht gäbs keine Kündigung sondern das Versprechen dass sie keine 24h länger in der Hütte bleibt.

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?