06.04.13 18:03 Uhr
 2.960
 

Zürich: Volvo-Testfahrer werden Opfer einer spektakulären Verwechslung

Die Szenen hätten auch aus einem Krimi stammen können: Am vergangenen Donnerstag umstellte die Polizei in Zürich schwer bewaffnet zwei Volvos und verhaftete spektakulär die Insassen.

Die Wagen waren wegen ihrer langen Antennen auf dem Dach Passanten aufgefallen, diese hatten die Polizei informiert. Zudem machten sich die Insassen verdächtig, da sie Computer auf dem Schoß hatten.

Doch das ganze war ein skurriles Missverständnis. Denn die Polizisten hatten keine Terroristen vor sich, sondern Testfahrer von Volvo. Die Antennen sendeten Daten, die die Tester dann mit den Laptops auswerteten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Opfer, Volvo, Verwechslung, Testfahrer
Quelle: www.20min.ch
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 18:14 Uhr von zabikoreri
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
"verhaftete spektakulär die Insassen. "

Klär uns mal auf: Was war denn da do ´spektakulär´? Hat die Polizei Falschimrspringer oder Taucher dazu eingesetzt?
Kommentar ansehen
06.04.2013 18:43 Uhr von Darkara
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Vielleicht haben sie ja auch das Sonderkommando gerufen. Schließlich könnte es ja ein nicht angemeldetes Radio gewesen sein.

Sehs aber auch so wie ShorToni. Lieber einmal zuviel.
Kommentar ansehen
06.04.2013 18:45 Uhr von Analycer
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
man ist also verdächtig und wird eingesackt wenn man eine ungewöhnliche antenne am und computer im fahrzeug hat ?

na schönen dank auch, wären das wirklich ´terroristen´ würden sie wohl kaum so offensichtlich vorgehen...
Kommentar ansehen
06.04.2013 21:51 Uhr von shadow#
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn also in Autos mit schwedischen Nummernschilder mehrere Männer mit Laptops sitzen und sich Antennen auf´s Dach kleben, ist das in Zürich bereits Grund genug, erst mal alle mit der MP im Anschlag zu verhaften.
Könnte ja Google sein, beim Ausspionieren der WLANs...
Die spinnen, die Schweizer.
Kommentar ansehen
06.04.2013 22:36 Uhr von TheRoadrunner
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
- Aufmerksame Bürger --> gut
- Meldung machen --> gut
- Polizei kommt, sieht sich das an --> gut
- findet es verdächtig, ruft Großeinsatz aus --> nicht gut, aber nachvollziehbar
- verhaftet die Fahrer --> wtf? Mit welcher Begründung denn bitte? Waren die Polizisten nicht spätestens nach Sicherung der Lage fähig, die Testfahrer mal zu befragen und sich erklären zu lassen?
Kommentar ansehen
06.04.2013 23:49 Uhr von Didi1985
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Oh weia....
Ich dachte die Schweizer wären ein klein wenig intelligent.... Fragen hätte wohl auch gereicht!
Kommentar ansehen
06.04.2013 23:57 Uhr von Jens002
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die machen die Leute nur verrückt mit ihrer Paranoia.
Kommentar ansehen
07.04.2013 00:50 Uhr von Crawlerbot
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Wie der spencinator78 mal wieder das wichtigste vergisst.

Man wird sicher nicht wegen einer Antenne und Laptops auf dem Schoss von Spezialeinheiten umzingelt.

Das wichtigste in dieser News fehlt nämlich.

"Offenbar kam dies Passanten verdächtig vor, worauf die Polizei alarmiert wurde. Es wurde irrtümlich gesagt, dass die Männer bewaffnet sind"

Aber falsch ist die News viel Interessanter.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prien am Chiemsee: Frau vor Supermarkt mit Messer getötet
Bundesregierung sucht dringend Abschiebehelfer
Türkei: Verbot von Kuppelshows im Fernsehen per Dekret


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?