06.04.13 14:32 Uhr
 99
 

Straßenschäden durch langen Winter - Schlaglochbeseitigung kostet laut ADAC Milliarden

Der Winter befindet sich auf dem Rückzug. Nun beginnt die Diskussion wegen der zurückgelassenen Schäden auf deutschen Straßen. Der ADAC geht davon aus, dass die Schlaglochbeseitigung etwa drei Milliarden Euro kosten wird.

Um den Substanzverlust kommunaler Straßen zu verhindern müssten sogar etwa acht Milliarden Euro in die Hand genommen werden, so der ADAC weiter. Tatsächlich werden dafür bislang nur fünf Milliarden Euro veranschlagt.

Der ACE forderte dazu auf, die Straßenschäden zu beseitigen. Die Gemeinden hätten zu Lasten der Straßensanierung die Ausgaben gekürzt. Als "wertvolles Gemeineigentum bis auf die Fundamente kaputt gespart" bezeichnet der ACE die Sparpolitik der Gemeinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Schaden, Winter, ADAC, Milliarden
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen
Maserati Alfieri auch als Elektroversion

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 14:32 Uhr von Borgir
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Ich sage nur: Spätestens alle zwei Jahre Querlenker, Stoßdämpfer oder Stabilisatoren. Das verdanke ich persönlich den schlechten Straßen.
Kommentar ansehen
06.04.2013 14:43 Uhr von wrigley
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Es gehen soviele Steuern durch gestiegene Benzinpreise ein, KFZ-Steuer gibt es auch noch und ich wette sogar, das sind mehr als die benötigten 8 Milliarden Euro...

Aber wir wissen ja alle, wohin das Geld fließt.
Kommentar ansehen
06.04.2013 14:59 Uhr von magnificus
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Alle, wrigley? Nee. Wohin denn? Da gibt es verschiedene Theorien.

Durch langen Winter stimmt ja so auch nicht. Die Löcher waren schon im Dezember da, und da herrscht normal immer Kälte.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
06.04.2013 15:28 Uhr von ZzaiH
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
seit dem winter?
die sind seit stellenweise schon seit jahrzehnten da...
Kommentar ansehen
06.04.2013 17:07 Uhr von hofn4rr
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
hoffentlich kommen die grünen (die wohl meiner befürchtung nach demnächst wieder in der regierung sitzen) nicht auf die idee, geschwindigkeitsbegrenzungen inner- und außerorts generell auf 30 zu begrenzen.

denn nach grüninnenlogik könnten die autofahrer dann an den schlaglöchern einfach vorbeifahren ^^
Kommentar ansehen
06.04.2013 17:49 Uhr von Hebalo10
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Kfz.-Steuer und Mineralölsteuer zweckgerichtet eingesetzt, könnte man unsere Autobahnen nach den Reparaturen auch noch vergolden. Allein die Kfz.-Steuer erbringt zig Milliarden über den benötigten 5 Milliarden.

[ nachträglich editiert von Hebalo10 ]

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung: Den Anus stilvoll reinigen
Kulturelle Bereicherung Teil 1: Den Anus stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?