06.04.13 13:58 Uhr
 109
 

Aids-Hilfe in Essen - Auto-Spende soll helfen, HIV-Positive weniger zu isolieren

HIV-positive Menschen haben es oft schwer, sich in die Gesellschaft einzufügen und am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen. "Ich bin HIV-positiv" weiß zum Beispiel Michael Ludwig. Der 56-Jährige hat seinen Lebensmut aber nicht verloren, auch nach zwei Schlaganfällen.

In Essen gibt es noch rund 2.000 Menschen, die an der tückischen Immunschwäche-Erkrankung leiden. "Erkrankte leben in der Regel immer noch stark isoliert und fern eines normalen sozialen Netzwerks", so Markus Willeke von der Aids-Hilfe.

Nun hat die Aids-Hilfe einen zweiten Wagen im Fuhrpark, gespendet von der BKK im Landesverband Nordwest. Nun können auch gehbehinderte HIV-positive integriert werden und zu Terminen gefahren werden. Der Service ist kostenlos und kommt auch der Psyche der Menschen zu Gute, die so integriert werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Auto, Hilfe, Essen, Spende, HIV
Quelle: www.derwesten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
Gin Tonic soll vor Mückenstichen schützen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 13:58 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Schon eine schlimme Sache, dass in einer aufgeklärte und zivilisierten Gesellschaft so viele Menschen am Rande dahinvegetieren. Sei es durch Vorurteile "gesunder" oder durch Ablehnung aufgrund von Behinderung. Eigentlich ist das ein Armutszeugnis.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Beautybullying, die Antwort auf Bodyshaming?
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
100-jähriger Mafiakiller nach 50 Jahren Haft entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?