06.04.13 10:52 Uhr
 934
 

USA: Familie gefällt Bordprogramm nicht - Pilot landet und wirft die Leute raus

Die vierköpfige Familie B. flog mit United Airlines von Denver nach Baltimore. Über die Monitore wurde der Film "Alex Cross" gezeigt. Die Eltern Henry und Jennifer waren empört, dass ihre beiden Kleinkinder im Alter von vier und acht Jahren den Streifen ansehen konnten.

"Schon in den ersten Szenen war viel Gewalt zu sehen. Wir fragten die Flugbegleiter, ob sie den Monitor abschalten könnten, der im Sichtfeld unserer Kinder hing. Wir erkundigten uns in netter Form, ob der Kapitän autorisiert sei, den Film abzusetzen", erklärte der Vater.

Doch der Kapitän löste das Problem anders. Er teilte den Passagieren mit, dass man die Flugroute ändere, da man eine außerplanmäßige Landung vornehme. In Chicago schmiss der Pilot die Familie raus. Sicherheitsbeamte verhörten die Eltern, weil der Pilot in ihnen "eine Gefahr für Jet und Insassen" sah.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: USA, Familie, Leute, Pilot
Quelle: www.express.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Norwegen: Gestohlenes Tor des KZ Dachaus vermutlich gefunden
Bahnpanne: Zum wiederholten Mal rast ICE an Halt in Wolfsburg vorbei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 11:43 Uhr von TheRoadrunner
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
Irgendwie kommt es mir so vor, als ob da etwas fehlen könnte. Beispielsweise eine hysterische Mutter oder ein Vater, der handgreiflich zu werden drohte.
Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Pilot allein wegen einer Frage eine außerplanmäßige Landung durchführt, die die Fluggesellschaft sicher Tausende Dollar kostet.
Interessant wäre auch die Frage: wie hat man dieses Problem dann auf dem späteren Flug gelöst?
Kommentar ansehen
06.04.2013 11:54 Uhr von tobsen2009
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
da muss ich mich theroadrunner anschließen, da gehörte sicherlich mehr dazu als nur ne simple Frage.

Aber stellt euch mal vor, ihr fliegt auf Langstrecke, sucht euch einen spannenden Film aus und seit mittendrin. Plötzlich gibt es ne kurze Kampfszene und von hinten brüllt ne Mutter los dass das gefällist abgeschaltet werden soll, weil ja dieee Kiiiinder draufschauen können. Gleichzeitig verlangt diese Mutter und wohl auch noch der Vater das alle Monitore im Sichtfeld der Kiiiiinder abgeschaltet werden sollen. Da wäre mir als zahlender Fluggast die Hutschnur geplatzt. Ich kenne solche Leute die mit Ihren Kindern im Flugzeug immer ne Extrawurst haben wollen aus mehreren Flügen zugenüge. Letztes Jahr standen wir ne halbe Stunde auf einer hitzigen Startposition weil ne Familie die als letzte ins Flugzeug gekommen sind, unbedingt alle zusammensitzen wollten, vorher könne nicht gestartet werden. Da kommt die Flugbegleiterin zu uns und meinte zu meiner Frau sie solle sich doch bitte nach vorne in die Maschine setzen, damit die Familie zusammen ist. Ich durfte 3Std(!) neben nervigen Kindern sitzen welche sich die ganze Zeit ihr Essen zugeworfen haben. SO MUSS EIN URLAUB ENDEN!
Kommentar ansehen
06.04.2013 12:58 Uhr von ThomasHambrecht
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Die Quelle sagt bereits: "... weitere Beschwerden".
Die werden so nervig gewesen sein, dass sie der Pilot am liebsten ohne Landung rausgeworfen hätte.
Mein Rat an die Mutter: Augenbinde für die Kinder mitnehmen - oder die vordersten Plätze reservieren.
Kommentar ansehen
06.04.2013 13:43 Uhr von tobsen2009
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ghost-Rider , der wohl noch nie Fernstrecke geflogen ist und nicht nachvollziehen kann, dass man bei einem 12Std. Flug nicht nur Zeichentrickfilme gucken kann. Nicht jeder kann im Flugzeug schlafen.

Wenn ich für ein Flugticket 900EUR zahle, dann möchte ich auch etwas Unterhaltung, Ruhe und Service. Sollen solche Leute sich doch Sitzplätze in der vorderen Maschine reservieren, dann gibt es kein Probleme.

Das gilt genauso für Sitzplatzreservierungen, eine Familie kann auch diese vorher reservieren, sodass alle zusammensitzen. Mir fehlt jedoch absolut jedes Verständnis, wenn ich mit meiner Frau in den Urlaub fliege und wir dann wegen solchen Sparfüchsen die dann lieber Stress machen als ein paar Euros für die Reservierung auszugeben, dass ich dann den gesamten Flug getrennt sitzen muss. Besonders ärgerlich auf Hinflügen, wenn man sich zusammen mit Reisevorbereitungen beschäftigen möchte oder aber gemeinsam das Panorama genießen möchte.

Ne, dass hat rein garnichts damit zutun das jeder nur noch an sich denkt.
Kommentar ansehen
07.04.2013 11:38 Uhr von tobsen2009
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Pornos haben in einem Flugzeug nichts zusuchen, habe ich bis dato auch noch bei keiner Airline(weder hier, weder auf USA Flügen, weder auf Flügen in Richtung China oder Thailand) erlebt, also erzähle keinen Quark.

"Gewaltfilme" ist ein sehr dehnbarer Begriff, im Flugzeug werden höchsten Action-Filme gezeigt, wo mal eine kleine Kampfsequenz gezeigt wird oder wo mal eine rüppige Verfolgungsfahrt stattfindet. Filme wo mehr passiert(viel Blut ect.) habe ich auch noch nicht in der Filmauswahl gesehen.
Die meisten Filme sind ohnehin Komödien.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?