06.04.13 10:20 Uhr
 258
 

Geheimoperation "Collins": Versandhandel OTTO will Zalando angreifen

300 Millionen Euro will der Versandhandelsriese OTTO in die Hand nehmen, um unter anderem Konkurrent Zalando in die Schranken zu verweisen. Unter dem Decknamen "Collins" arbeiten 60 Mitarbeiter daran, einen neuen Online-Webshop zu eröffnen, dessen Produkte junge Frauen ansprechen soll.

"Frauen bestellen anders und kaufen anders ein. Dafür entwickeln wir ein Geschäftsmodell", meint Vize-Chef Rainer Hillebrand. Aber OTTO hat noch viel mehr vor. In den USA besitzt der Konzern Crate & Barrel, eine Luxusversion von IKEA. Die könnte möglicherweise in Europa Fuß fassen.

Auch den Umsatz der Spielzeuggesellschaft MyToys will OTTO auf 500 Millionen Euro fast verdoppeln. Der Konzern will vor allem profitabel operieren. Denn Zalando würde eher Verluste anhäufen und auch Amazon hätte gerade mal einen Gewinn von nur einem Prozent. Das sei zu wenig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Projekt, Otto, Zalando, Versandhandel
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Lufthansa interessiert sich auch für insolvente Alitalia
Piccadilly Circus: Gigantische Werbetafel soll Passanten ausspionieren
Salmonellen: Salamistangen von Aldi zurückgerufen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gladbecker Geiselnehmer Hans-Jürgen Rösner: Mit Therapie will er freikommen
Kleinenbroicher Therme: Gestürzte Frau klagt wegen zu viel Nebel in Dampfbad
Bundesamt warnt vor Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?