06.04.13 10:02 Uhr
 198
 

Laut WHO könnte der Verzicht auf zuviel Salz jährlich Millionen Leben retten

Wer seinen Salzkonsum reduziert, verringert damit das Risiko eines Herzinfarktes oder Schlaganfalls. Zu diesem Ergebnis kommen drei große Studien, die die Folgen des Salzkonsum untersucht haben, sowie die Auswirkungen von Kalium auf die Herz-Gesundheit.

Die erste Studie zeigt, dass schon eine Reduzierung des Salzkonsums über vier Wochen zu einem niedrigeren Blutdruck führt. Deshalb empfiehlt die WHO einen maximalen Salzkonsum von fünf Gramm pro Tag. Die Forscher empfehlen sogar, nicht mehr als drei Gramm zu benutzen.

Auch wurde die Wirkung von Kalium auf den Blutdruck untersucht. Dazu verglichen die Forscher Ergebnisse von über 128.000 Menschen. Hier zeigte sich, dass mit einer erhöhten Kaliumaufnahme, etwa durch frisches Gemüse, Obst oder Hülsenfrüchte, das Risiko eines Schlaganfalls verringert wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Leben, Gesundheit, WHO, Verzicht, Salz
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 13:19 Uhr von Treibeis
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Klingt für mich gesundheitsgefährdend, warum tut denn keiner was? Kann man nicht gegen die kriminellen Salzhändler vorgehen? /s
Kommentar ansehen
06.04.2013 14:53 Uhr von OO88
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Sollte auf die Schachtel der Salzverpackung dass mehr als xx Gramm Salz die Gesundheit gefährdet.
Kommentar ansehen
07.04.2013 17:59 Uhr von fritz riemer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Bei mir geht ohne Salz garnix!Bin 75 Jahre,Blutdruck immer etwas nach unten.Rauche eine Schachtel Zigaretten,und treibe noch Sport.Und nun?
Letztes EKG war erfreulich.
Kommentar ansehen
07.04.2013 18:27 Uhr von mcdar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wohl eher der Verzicht auf Rieselhilfe-Chemikalien und Natriumchlorid-Konzentrate. Salz ist viel mehr und achtsam dosiert lebenswichtig! Nervenbahnen funktionieren mit Salz! Wird die WHO von Kindern geführt oder wieso haben gerade die keine Ahnung? Chronische Blödheit oder Wissensimmunität, grausam die Verdummung in der Welt.

[ nachträglich editiert von mcdar ]
Kommentar ansehen
07.04.2013 19:50 Uhr von Falap6
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@mcdar
Wieso keine Ahnung?
Die schreiben nicht ZUVIEL Salz, in der News steht auch noch die Empfehlung von maximal 5g am Tag. Kannst du nicht lesen?

Dass Salz lebenswichtig ist weiß jedes Kind und wird wohl hier vom Leser als Grundwissen vorausgesetzt. Jeder der sich in Deutschland normal ernährt, nimmt auch so genug Salz (zumindest Natrium) zu sich.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?