06.04.13 09:09 Uhr
 296
 

Köln: Geiselnahme in Kita beendet

Nach der zehn Stunden dauernden Geiselnahme in einer Kölner Kita hat die Polizei den Täter überwältigen können. Er wurde durch einen Schuss in die Schulter außer Gefecht gesetzt. Die Geisel wurde leicht verletzt.

Der Geiselnehmer war am Morgen in die Kita eingderungen und hatte den Leiter in seine Gewalt gebracht. Die Kinder und deren Betreuer konnten bereits vorher flüchten. Der Mann forderte einen Fluchtwagen und Bargeld in Millionenhöhe. Die Ursache für die Geiselnahme ist bislang unklar.

Die Kita liegt in einem Kölner Problemviertel. So besuchen Kinder aus mehr als 20 Nationen die Einrichtung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Heinzx1
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Köln, Geiselnahme, Kita, Geiselnehmer
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 10:05 Uhr von Nashira
 
+14 | -2
 
ANZEIGEN
mist, nun muss haberler-lall wieder schwere geschütze auffahren, umn das zu beschönigen...

http://www.bild.de/...

http://www.express.de/...


es ist frühling, da sprießt das laub im wald der einzelfälle wieder..^^
Kommentar ansehen
06.04.2013 10:23 Uhr von xdamix
 
+13 | -2
 
ANZEIGEN
ich meine dies jetzt absolut nicht rassistisch, aber wenn ich die Nachrichten verfolge und eigene Erfahrungen mitreinbringe, dann sind ein Großteil der Türken, Araber, etc. geisitg unterentwickelt. Ob es der Kontrollwahn in einer Beziehung ist, das Ausrasten bei Kleinigkeiten, dann der Mord in Neuss im Jobcenter wg. angeblicher verkauften Daten oder jetzt die Geiselnahme in der Kölner Kita.
Was denkt der Trottel sich dabei? Sein Kind bekommt dort jetzt einen Platz, er einen Fluchtwagen und 1,2 Mio.? Zu viele TV geguckt? Boah...was für ein Inzestergebnis! Will nicht wissen, wie die Kinder und Mitarbeiter sich fühlen!
Vllt. sollte man vor der Einreise den IQ und Inzestvorfälle testen. Dann würden einige Menschen noch leben...
Kommentar ansehen
07.04.2013 15:48 Uhr von sooma
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"würde mich nicht wundern, wenn die Kinder da auch mal waren und sich der Kita-Leiter evtl mal an eins der Kinder rangemacht hat. Motiv Rache macht da schon mehr Sinn."

Nein, die Kinder von Mehmed D. waren nie in dieser Kindertagesstätte.

"Bei dem Täter handelt es sich um einen Familienvater aus Köln-Chorweiler. Er habe keine erkennbaren Beziehungen zu der Kita oder zu der Geisel. Er sei bislang nicht wegen Gewaltdelikten in Erscheinung getreten." http://www.abendblatt.de/...

"Eine Beziehung des Beschuldigten oder seiner Familie zu der Kindertagesstätte sei derzeit nicht erkennbar, hieß es in der Polizeimitteilung." http://www.spiegel.de/...

Bliebe also maximal übrig von Deiner polemischen Spekulation, dass eines seiner Kinder dort KEINEN Platz bekommen hat.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?