05.04.13 20:09 Uhr
 69
 

Sachsen-Anhalt: Dritte Waldklimakonferenz beschäftigt sich mit der Klimaveränderung

Bei der dritten Waldklimakonferenz Sachsen-Anhalts am heutigen Freitag (05.04.2013) haben sich Fachleute aus Politik, Verwaltung sowie aus der Natur-, Forst- und Holzwirtschaft mit der Klimaveränderung und den Folgen für die deutschen Mittelgebirge beschäftigt.

So war eine der Fragen wie man die Wälder an steigende Durchschnittstemperaturen und Niederschlagsveränderungen am besten anpassen könnte. So will man in Zukunft mehr auf Mischwälder setzen. Dazu sollen aber nicht nur heimische Arten gepflanzt werden.

Man möchte auch für die Region untypische Arten, wie die Roteiche, Lärche und Douglasie, einführen, da diese Arten an große Hitze und Trockenheit gewöhnt sind. Ein weiteres Problem seien die Schädlinge, welche sich mit steigenden Temperaturen schneller vermehren.


WebReporter: blonx
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Klima, Baum, Treffen, Wald
Quelle: www.mdr.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Vereinigte Arabische Emirate gründen Ministerium für Künstliche Intelligenz
Langzeitstudie: In Deutschland gibt es immer weniger Insekten
Tierforschung: Fische können depressiv werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Detective Pikachu"-Film wird kommendes Jahr gedreht
V-Mann der Polizei soll Islamisten zu Anschlägen angestiftet haben
Neue Funktion: Facebook hat Entdecker-Feed eingeführt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?