05.04.13 19:08 Uhr
 5.915
 

Getrennter Sportunterricht wegen Muslimen: Andrea Nahles nicht abgeneigt

Kanzlerkandidat Peer Steinbrück hat vor Kurzem gefordert, dass deutschlandweit getrennter Sportunterricht für Jungen und Mädchen eingeführt wird. Damit will man muslimischen Mitbürgern eine Freude bereiten, indem man zeigt, dass man den Islam respektiert (ShortNews berichtete).

Jetzt meldete sich die SPD-Generalsekretärin Andrea Nahles zu Wort und erklärte, was sie von Steinbrücks Vorschlag hält. Sie ist davon begeistert. Demnach werden im rheinland-pfälzischen Sportunterricht sowieso bereits Jungen und Mädchen getrennt, da kann man das auch deutschlandweit einführen.

"Peer Steinbrück hat nichts Neues oder Skandalisierendes gesagt, sondern lediglich praktizierten Alltag wider gegeben, und ich unterstütze ihn ausdrücklich", erklärte sie.


WebReporter: Crushial
Rubrik:   Politik / Inland
Schlagworte: Sport, Regierung, Peer Steinbrück, Andrea Nahles
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

70 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 19:12 Uhr von newsleser54
 
+169 | -15
 
ANZEIGEN
Der Islam respektiert anderst denkende auch nicht. Warum sollen wir ihre Meinung respektieren?? Wenn ich was nicht will, was es aber in einem Land gibt, dann geh ich weg.
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:15 Uhr von atze.friedrich
 
+118 | -12
 
ANZEIGEN
Wieder mal ein Fall wo folgender Spruch passt :
Wer hat uns verraten ? Die Sozialdemokraten !
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:21 Uhr von sooma
 
+14 | -37
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:24 Uhr von grotesK
 
+37 | -6
 
ANZEIGEN
Von dem mal abgesehen, daß ich dem Islam und seinen intoleranten und gewalttätigen Anhängern gerne eine Freude in Form einer schnellen und ausnahmslosen Heimreise gewähren würde: Ich hatte zu meiner Schulzeit nie Sport mit den Mädels der Klasse. Ist das heutzutage gemischt?
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:33 Uhr von no_trespassing
 
+50 | -4
 
ANZEIGEN
Nahles...außer Berufspolitikerin kann die gar nix. Die ist das typische Beispiel dafür, dass die Parlamente aufgebläht sein müssen, damit solche Bratzen irgendwie unterkommen. Weil sonst wär die Olle ohne Job.
Intellektuell dumm wie Bohnenstroh und sich mit provokanten Thesen im Gespräch halten.
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:34 Uhr von newsleser54
 
+42 | -3
 
ANZEIGEN
Können die Mädchen überhaupt Sport machen mit ihrem umhang? Ebenso muss die Umkleide bestimmt 10km weg von den jungens sein, sonst spiekelt mal ein Junge rein = Steinigung.
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:39 Uhr von Neceron
 
+40 | -2
 
ANZEIGEN
noch ein Grund keine SPD zu wählen... der Islam soll sich mal lieber unterordnen in Deutschland und nicht anders rum
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:40 Uhr von Schlauschnacker
 
+26 | -2
 
ANZEIGEN
Deutschland wird abgeschafft.
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:45 Uhr von Highmaster
 
+38 | -4
 
ANZEIGEN
Am besten wie es früher war "da Türkey da Türken, hier Deutschland hier Deutsche"
strickte Trennung was ne Freude.
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:46 Uhr von Suzaru
 
+18 | -4
 
ANZEIGEN
Ich hatte seit der 7 Klasse an getrennt Sport von den Mädels. Es gab extra eine Lehrerin und einen Lehrer für beie Gruppen. Das war genial, dann haben beim Fußball keine Mädels genervt die zu 4 angerannt kommen und einem das Schienbein zertrümmern XD
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:49 Uhr von Klugbeutel
 
+53 | -2
 
ANZEIGEN
"...indem man zeigt, dass man den Islam respektiert"

Der Islam ist nicht würdig respektiert zu werden, es ist eine gewalttätige intolerante Sekte - und genau so muss man die auch behandeln.
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:49 Uhr von Truth_Hurts
 
+40 | -1
 
ANZEIGEN
Danke Frau Nahles. Sie haben mir den letzten "Beweis" erbracht. Die SPD ist, spätestens seit Schröder, ungefähr so sozial wie die CDU christlich.

Gäste haben sich nach dem Recht des Gastgebers zu richten, nicht umgekehrt.

Aber nein, Deutschland ist ja historisch vorbelastet. In einigen Schulen wird kein Schweinefleisch mehr serviert, in anderen Schulen wurden Gebetsräume für Moslems errichtet...

Was soll der Scheiß? In einem säkularen Staat hat der Glauben mit der Bildung nichts zu tun. Also weg mit dem althergebrachten Religionsunterricht und genauso der Islamkunde. Religionen und ihre Wurzeln können ihren Platz durchaus im Rahmen des Geschichtsunterrichts finden.

Die SPD hat, ein kurzzeitiges Hoch unter Helmut Schmidt ausgenommen... nicht viel aus der Geschichte der Welt gelernt. Sei es Ebert, der lieber ein Minister ernannt durch "gottes Gnaden" gewesen wäre oder Gerhard "Gasherd" Schröder, Putins Haus- und Hofn*tte.
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:05 Uhr von ZRRK
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
Klasse!

Überall wird sich für Gleichberechtigung eingesetzt und dann kommt die Horrortante vorbei und sagt, das man Jungen und Mädchen trennen muss. Warum nicht gleich getrennte Schulen für Jungen und Mädchen? Und getrennte Zugabteile?

Das der Staat Regelungen aufgrund einer Religion trifft ist einfach eine Schande! Da wird sich seit dem 17.Jhd dafür eingesetzt beide Institutionen zu trennen und dann wird es Stück für Stück wieder abgeschafft.

Wenigstens wird die SPD so schnell nicht die Bundesregierung stellen.
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:08 Uhr von sooma
 
+1 | -27
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:09 Uhr von 24slash7
 
+20 | -1
 
ANZEIGEN
Berlins langjährige Ausländerbeauftragte Barbara John (CDU) nannte Steinbrücks Äußerungen rückwärtsgewandt. “Die Diskussion über eine Trennung ist von gestern.” Die von der SPD vorgeschlagene parteilose Kultusministerin von Schleswig-Holstein, Waltraud Wende verwies auf geltendes Recht. “In Deutschland gilt das Grundgesetz. Wir brauchen keine Sonderregelungen”, sagte sie der “Welt”.

“Kinder und Eltern müssen sich daran gewöhnen, dass die Geschlechter bei uns gemeinsam aufwachsen und gleichberechtigt leben.” Getrennter Unterricht sei “der falsche Weg”. Der FDP-Innenpolitiker Serkan Tören sprach von einem ganz falschen “Signal für die Integration von Muslimen in Deutschland”.

http://www.welt.de/...
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:11 Uhr von quade34
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn die Nalle so weiter dem Steini hinterher rennt, wird sie kaum ihren Traum von der Vizekanzlerin ausleben können. Deshalb tut sie das wohl.
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:11 Uhr von 24slash7
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Sooma,
du bist auch Gegner der ständigen Gleichmacherei auf allen Ebenen?

"...und wirkt auch der ekligen Gleichmacherei entgegen."
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:13 Uhr von Dr.Avalanche
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
es ist vollkommen egal ob es getrennten sportunterricht schon gibt/gab ( war hier in bayern immer getrennt , zumindest zu meiner schulzeit)- es is die begründung die einen zum kotzen bringen sollte.
Nichts in der heutigen gesellschaft sollte aufgrund religiöser auslegung geändert/veranlasst werden.
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:19 Uhr von 24slash7
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Steinbrück will neue Wähleschichten erschließen. Das ist alles.
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:24 Uhr von sooma
 
+0 | -10
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:32 Uhr von Bleissy
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
har har har wusste ich doch das mädchen minderwertig sind ...... die haben eben beim richtigen sport nix zu suchen sollen lieber ihre ringe durch die gegend pfeffern oder ihre benzel schwingen das reicht für die küchenvorbereitung ....... mann sollte ihnen auch den ganzen naturwissenschaftlichen quatsch nicht mer zumuten ...... schöpfungslehre und hauswirtschaft reichen vieleicht noch n bissle sexualkunde .......

mann mann mann watt iss den mit die los passen die demnächst unser grundgesetz einigen nicht zu integrierenden mittessern an
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:34 Uhr von 24slash7
 
+13 | -1
 
ANZEIGEN
Das Kuriose ist halt mal wieder, dass es jahrelang ganz normal gewesen ist, dass Kinder gemeinsam zum Schwimmen gingen. Wollte eine Familie das so nicht haben gab es meist Probleme.

Kaum kratzt es an den Befindlichkeiten von Personen einer ganz bestimmten Religion, kann es gar nicht hektisch genug werden bei manchen Politikern um den "Forderungen" nach zu kommen.

[ nachträglich editiert von 24slash7 ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:36 Uhr von 24slash7
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Sooma,
du bist auch Gegner der ständigen Gleichmacherei auf allen Ebenen?

Bist auch gegen die Abschaffung des Ehegattensplittings zu Gunsten von Homo Ehen?
Bist du auch gegen gegen die Gleichstellung von Homo Ehen?
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:40 Uhr von Bud_Bundyy
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Wo steht in der Quelle das sie begeistert ist????
Kommentar ansehen
05.04.2013 20:59 Uhr von SuperKowskY
 
+4 | -16
 
ANZEIGEN

Refresh |<-- <-   1-25/70   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2014 ShortNews GmbH & Co. KG

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht