05.04.13 17:58 Uhr
 336
 

Lebensfördernde Energiequelle: Bedeutende Entdeckung auf Jupitermond Europa

Wissenschaftler haben jetzt auf dem Jupitermond Europa einen wichtigen Baustein für leben nachweisen können. Konkret geht es dabei um Wasserstoffperoxid.

Davon gibt es nach neuesten Erkenntnissen jede menge auf der eisigen Oberfläche von Europa. Bringen geologische Prozesse dieses nun unter die Eiskruste in den riesigen Wasserozean, wäre eine wichtige Energiequelle für Lebensformen gegeben.

Frühere Messungen bestätigten zwar bereits das Vorhandensein von Wasserstoffperoxid, jedoch glaubte man bisher, dass es auf einzelne Regionen beschränkt sei. Jetzt ist klar, dass es großflächig auf der Oberfläche verteilt ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: spencinator78
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Europa, Entdeckung, Jupiter, Jupitermond, Astrologie
Quelle: grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefährlicher Riss im Eis: Forschungsstation in der Antarktis wird geschlossen
Bestand der Schneeleoparden dramatisch gesunken
Orcas können den Großteil ihres Lebens keinen Nachwuchs bekommen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
06.04.2013 16:10 Uhr von MBGucky
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Na logisch! Leben ohne Frauen ist ja auch nicht vorstellbar und Frauen wollen blonde Haare haben und das geht nun mal nur mit Wasserstofperoxid.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rassistischer Deutschland Hasardeur macht Propaganda
Inzest-Deutsche: Sohn vergewaltigt Mutter im Suff- Ihr stöhnen machte ihn an...
Wie beim IS - Kinder erst von Neonazis vergewaltigt, dann an andere verkauft


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?