05.04.13 17:13 Uhr
 1.875
 

Tokio: Aquarium zeigt Fischpaar mit durchsichtigem Blut

Im Aquarium von Tokio kann man derzeit ein Fischpaar bestaunen, das weltweit das einzige seiner Art ist.

Diese so genannten Eisfische besitzen nämlich transparentes Blut und sind somit die einzigen Wirbeltiere, die ohne rote Blutkörperchen existieren.

Bei den beiden Fischen handelt es sich um ein Weibchen und ein Männchen, sodass die Forscher hoffen, dass die beiden sich fortpflanzen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Fisch, Tokio, Blut, Aquarium
Quelle: de.nachrichten.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Mann fängt 14-Jährige in Freizeitpark auf, die aus Gondel stürzte
US-Professorin entlassen: Nach nordkoreanischer Haft toter Student selbst Schuld
Mit diesem Trick kann man Hotline-Warteschleifen überspringen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 17:34 Uhr von Lucianus
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist Weltweit das einzige _in Gefangenschaft_, lebende Paar seiner Art. Im Südpolarmeer gibt es davon mehr.

Die Überschrift suggerierte mir zunächst eine Art Experiment oder etwas derartiges.

[ nachträglich editiert von Lucianus ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 19:42 Uhr von JustMe27
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Sehen fast aus wie siamesische Saugschmerlen... @Trara, den indischen Glaswels hast du vergessen... Schöne und relativ leicht in großen Becken zu haltende Tiere, aber fressen alles was reinpaßt und so nem armen blauen Neon beim verdaut werden zusehen macht keinen Spaß.
Kommentar ansehen
09.04.2013 20:44 Uhr von JustMe27
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Trara: Den Irrtum mit den Schmetterlingsfischen haben viele mit Teilen ihres Besatzes bezahlt, aber die Händler wussten es damals oft auch nicht besser. Aber (ähnlich den Neons übrigens) sind das ausschließlich Wildfänge, und damit nichts für mich.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Duisburg: Massiver Widerstand bei Verkehrskontrolle
Bundesagentur für Arbeit: 500.000 Syrer erhalten Hartz IV
Nasa: Außerirdisches Leben auf neu entdecktem Planeten KOI 7711 möglich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?