05.04.13 14:49 Uhr
 120
 

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter gegen harte Strafen bei Rassismus

FIFA-Präsident Joseph S. Blatter ist gegen harte Strafen bei Vorfällen die rassistisch motiviert sind. Damit würden nur die Hooligans gewinnen.

"Wie weit können wir gehen? Können wir es durch Punktabzug oder Zwangsabstieg stoppen? Oder führt das dazu, dass Leute ins Stadion kommen, die das Spiel absichtlich beenden wollen", so Blatter bei einer Züricher Veranstaltung.

Auch in die Politik mischt sich der FIFA-Präsident ein und kritisiert dabei die Vorgehensweise der EU mit Zypern. Mit zehn Millionen Griechen oder 50 Millionen Spaniern würde man nicht so umgehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Klickklaus
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Präsident, FIFA, Rassismus, Joseph S. Blatter
Quelle: www.fussballportal.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 15:05 Uhr von psycoman
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Dann muss man eben besser gegen solche "Fans" vorgehen.

Hier etwas, scheint das keinerlei Folgen für die Fans zu haben die rassistisch beleidigt und mit einer Flasche geworfen haben, sondern nur für den, der angegeriffen wurde.

http://www.shortnews.de/...

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?