05.04.13 14:22 Uhr
 134
 

Bulgarien: Bürger beten drei Tage für Überwindung der Krise

In Bulgarien beten seit dem heutigen Freitag die Bürger drei Tage für die Überwindung des nationalen Pessimismus und gegen sich häufende Selbstmorde.

Führer der christlich-orthodoxen Kirche, der katholischen Kirche, der armenischen und protestantischen Kirchen riefen zum gemeinsamen Gebet auf. Auch muslimische und jüdische Religionsführer riefen zu den Gebetstagen auf. Die speziellen Gottesdienste werden bis Sonntag fortgeführt.

Die Gebetstage sind eine Idee von Präsident Rossen Plevneliew. Er rief die Bürger dazu auf, für ein Ende der Selbstmorde zu beten und dass man die Krise mit Würde und Geduld durchstehen möge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Sijamboi
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Krise, Bürger, Bulgarien, Gebet
Quelle: www.bbc.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot
Erste Frauenvereinigung im Vatikan gegründet
2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 14:42 Uhr von sizzler
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Die haben halt was verstanden. Wäre schön wenn es im ´christlichen´ Deutschland auch mal sowas gäbe.
Kommentar ansehen
05.04.2013 15:07 Uhr von mardnx
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
na wenn das nicht hilft...(ironie)

wann begreifen die menschen endlich das sie das schicksal selber in der hand haben bzw. nehmen müssen?!?!

jeden tag ne sammelklage an gott weil die welt schlecht ist, mehr ist nicht möglich oder wie?!
Kommentar ansehen
05.04.2013 15:09 Uhr von blade31
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
ahh beten ein anderes Wort für nichts tun...
Kommentar ansehen
05.04.2013 15:27 Uhr von Protonator
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Wer davon überzeugt ist, das eine unsichtbare Macht das Schicksal aller bestimmt, ist nicht gläubig, sondern paranoid-halluzinatorisch schizophren.
>Die Tatsache, dass ein gläubiger Mensch glücklicher ist als ein Skeptiker, trägt zur Sache nicht mehr bei, als die Tatsache, dass ein betrunkener Mensch glücklicher ist als ein nüchterner.< (George Bernard Shaw)

Also, wem es hilft..

"wann begreifen die menschen endlich das sie das schicksal selber in der hand haben bzw. nehmen müssen?!?!

jeden tag ne sammelklage an gott weil die welt schlecht ist, mehr ist nicht möglich oder wie?! " (mardnx)

Ich stimme dir voll und ganz zu!

[ nachträglich editiert von Protonator ]

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Astronaut John Glenn ist tot
Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?