05.04.13 13:38 Uhr
 257
 

Schwarzes Steuerloch aufgedeckt - Erste Österreicherin veröffentlicht

Nach dem Aufdecken eines riesigen Offshore-Netzwerks in Steueroasen läuft nun die Suche nach möglichen Steuerflüchtlingen auf Hochtouren.

In 46 Ländern arbeiten Journalisten gemeinsam an der Durchforstung des gigantischen Datenmaterials. Rund 130.000 Personen sollen ihr Geld "steuerschonend" an exotischen Orten wie den British Virgin Islands geparkt haben.

Darunter seien auch Namen und Adressen Dutzender Österreicher, wie eine Sprecherin des Konsortiums für investigativen Journalismus in Washington bestätigte. Bekannt ist bisher aber erst ein Name, die halb-prominente Denise Rich.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: deereper
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schweiz, Österreich, Bank, Journalismus
Quelle: orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Frau, die an Auto durch Stadt geschleift wurde, kann wieder sprechen
Großbritannien: Hunderte Polizisten wegen sexueller Übergriffe angezeigt
Altkanzler Helmut Kohl will fünf Millionen Euro Schmerzensgeld von Ghostwriter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pro Asyl beklagt Kurswechsel der CDU in Flüchtlingspolitik
Jeder zehnte Arbeitnehmer hat nur einen befristeten Job
Cyberangriff: ThyssenKrupp von Hackern angegriffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?