05.04.13 11:32 Uhr
 129
 

Offshore-Affäre erreicht Russland - Vize-Premier in dubiose Geschäfte verwickelt

Nachdem die Offshore-Affäre schon die französische Regierung in Bedrängnis gebracht hat, erreicht sie nun auch die russische Regierung. Vize-Premier Igor Schuwalow hat zusammen mit seiner Frau verschiedene Firmen auf den britischen Jungfern-Inseln.

So besitzt seine Ehefrau Severin Enterprise Inc., welche verschiedene Tochterfirmen hat. Die Firmen betreiben Geschäfte mit russischen Oligarchen, so zum Beispiel Sevenkey Limited.

Doch im Gegensatz zu Westeuropa regt sich in Russland kaum jemand über die Geschäfte auf. So waren seine Firmen in Übersee seit Jahren ein offenes Geheimnis. Die Staatsanwaltschaft ermittelte vor einem Jahr, stellte diese aber mit der Begründung ein, dass sie nichts ungesetzliches entdeckt hätten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Premier, Affäre, Vize, Offshore
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hitlercode auf Kinderkarussell
Falschnachricht bei Facebook: Grünen-Politikerin Künast stellt Strafanzeige
US-Präsidentenwahl: Russlands Einmischung soll Trump zum Sieg verholfen haben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?