05.04.13 10:18 Uhr
 171
 

Duisburg/Rahm: Mann bringt seine eigene Mutter mit 60 Messerstichen um

Vorletzte Nacht hat ein Mann in Rahm, einem Dörfchen im Duisburger Süden, seine eigene Mutter mit 60 Stichen getötet.

Der 23-Jährige erschien gestern Vormittag aus eigenen Stücken mit blutverschmierter Kleidung auf einer Polizeiwache und berichtete den Beamten von seiner Tat. Diese brachen umgehend zur Wohnung der verstorbenen auf und fanden diese dort Tod auf.

Auf der Suche nach einem Tatmotiv tappt die Polizei derzeit noch im Dunkeln. Die Staatsanwaltschaft hat inzwischen Antrag auf Haftbefehl wegen Totschlags gestellt.


WebReporter: donalddagger
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Mutter, Duisburg
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 10:30 Uhr von jpanse
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
"Diese brachen umgehend zur Wohnung der verstorbenen auf und fanden diese dort Tod auf. "

Geniales Konstrukt. Wenn nicht tot was dann?

"Diese brachen umgehend zur Wohnung der verstorbenen auf und fanden diese dort lebend auf auf. "

:D

60 Messerstiche....Totschlag :)

[ nachträglich editiert von jpanse ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 10:56 Uhr von NoPq
 
+1 | -6
 
ANZEIGEN
Weil auf ShortNews ja immer alle auf die Namen der Täter stehen: Er heißt Patrick. Hat sich vermutlich in seiner Ehre verletzt gefühlt.
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:29 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
" und fanden diese dort Tod auf. "

*hust*

...und fanden diese dort tot auf.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Frauke Petry kritisiert Alexander Gaulands Aussage, AfD wird "Frau Merkel jagen"
Bundestagswahl: Einzige Regierungsoption scheint Jamaika-Koalition
Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?