05.04.13 10:04 Uhr
 3.679
 

Das FBI scheitert an Apples "iMessage" Verschlüsslung

Die US-Drogenbehörde Drug Enforcement Administration (DEA) hat versucht Textnachrichten von Apples SMS-Dienst iMessage zu entschlüsseln.

Eine Echtzeit Überwachung ist nicht möglich, lediglich können sie nur wenige Bruchteile auf ein drittes Gerät empfangen. Andrew Weissmann, Chefjustiziar des FBI äußerte sich im März dazu.

"Die Überarbeitung des 1994 verabschiedeten Communications Assistance for Law Enforcement Act sei dieses Jahr eine "Top-Priorität". Das US-Gesetz verpflichtet Kommunikationsanbieter, Hintertüren in ihre Produkte einzubauen, die eine Überwachung erleichtern." Bisher hat Apple noch nichts verraten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MrGorbatschow
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, SMS, FBI, Überwachung
Quelle: www.zdnet.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

14 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
05.04.2013 10:58 Uhr von Didi1985
 
+20 | -2
 
ANZEIGEN
Aha!
Und warum soll dann überhaupt noch verschlüsselt werden?
Vor dieser Überwachung will man sich doch eben gerade schützen.
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:03 Uhr von opheltes
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Die Mathematik sollte man nicht ueberschaetzen - da scheitert auch das FBI dran :p
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:14 Uhr von Sopha
 
+2 | -13
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
05.04.2013 11:51 Uhr von El_Zane
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
2 Buchstaben aus dem Kontext gerissen, oder auch nur 2 Wörter, ist nicht gescheitert @ Sopha.

Damit kann keiner was anfangen, ergo Ziel erreicht.
Und dabei war noch nicht einmal gesagt, ob diese Bruchteile einer Nachricht nicht selber noch verschlüsselt sind (diese dann zu decodieren ist unmöglich, ohne den Rest oder mehr der Nachricht zu kennen).

Von daher ist Apple damit eher nicht gescheitert ^^
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:00 Uhr von Sopha
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
gut klar, kodierte fragmente abfangen wäre wirklich nicht gescheitert.

wenn man aber tatsächlich einzelne wörter entschlüsseln konnte ist das schon ein problem. man kannte den ausgangstext ja, also wird man auch eine aussage darüber treffen können ob es nun irgendwelche buchstabenreihen sind die zufällig passen oder ob man wirklich von einer entschlüsselung reden kann.


edit: das stickwort das mir dazu gefehlt hat wäre übrigens das kerckhoffsche prinzip...

Die Quelle hingegen redet davon das es viele Fehlerquellen in iMessage gibt und Apple möglicherweise Hintertüren hat. Und dann hätte Apple versagt. Ein Grundsatz der Kryptographie besagt das die Sicherheit einer Verschlüsselung nicht auf der Geheimhaltung des Algorithmus basieren darf. Das hat Apple wohl nicht eingehalten.

[ nachträglich editiert von Sopha ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:16 Uhr von PeterLustig2009
 
+1 | -8
 
ANZEIGEN
@Didi1985
Du willst dich davor schützen dass andere Leute deine Nachrichten lesen können was auch dein gutes Recht ist

Das Land (egal ob USA, Deutschland, Israel oder sonstwer) sind aber daran interessiert Nachrichten die von Verdächtigen verschickt werden mitzulesen. (Könnte man durchaus als sinnvoll erachten)

Aus diesem Grund soll die Möglcihkeit gegeben sein dass eben staatliche Überwachungsorgane trotzdem mitlesen können
Kommentar ansehen
05.04.2013 12:47 Uhr von TheUnichi
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Flaming

Daran habe ich primär gedacht, schon als ich den Titel gelesen habe

Man wird es leider nie erfahren, Fakt ist, solche Dienste sind mit Vorsicht zu genießen
Kommentar ansehen
05.04.2013 13:07 Uhr von DerMaus
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Code is Law.
Da kann das FBI kommen wie sie wollen. Im Endeffekt führt das nur dazu, dass die Server eben ins Ausland wandern (bzw. dass die Nutzer die was zu verbergen haben zu Services wechseln, die im Ausland gehostet sind)
Kommentar ansehen
05.04.2013 13:17 Uhr von GroundHound
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Warum bringt Crushial diese Nachricht nicht?
Das ist doch seine Domäne.
Vielleicht weil es eine positive Meldung über Apple ist?
Kommentar ansehen
05.04.2013 14:55 Uhr von teslaNova
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Aha.

Kann auch falsch liegen, aber wieso sollte das FBI preisgeben, ob sie die Verschlüsselung knacken oder nicht knacken können? Für mich liest sich das eher nach eine Aufforderung "Alles ist sicher, benutzt iMessage".

Wie gesagt, kann auch falsch liegen, aber so ganz suspekt ist mir diese Nachricht dann doch nicht.
Kommentar ansehen
05.04.2013 15:54 Uhr von Adam_R.
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich denke, wenn ich Emails mit PGP verschlüssele und mich noch zusätzlich gegen MITM Angriffe schütze, und mit meinen Kommunikationspartnern den Fingerprint abkläre, bin ich auf der sicheren Seite. Für Telefonie verwende ich halt dann Phone Crypt. Auf Gerüchte und Hörensagen verlasse ich mich nicht.

[ nachträglich editiert von Adam_R. ]
Kommentar ansehen
05.04.2013 16:59 Uhr von TheUnichi
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Yourpapi

Irgendwann machst du einen Dienst für Anonymität auf, weil dich das alles anpisst und keiner nutzt ihn, weil irgend so ein Depp in nem News-Forum mal meinte, das würde alles vom Geheimdienst betrieben werden

Denken tut man permanent an so was, aber nicht alle sind so paranoid, es dann auch wirklich zu glauben
Kommentar ansehen
05.04.2013 17:33 Uhr von kingoftf
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die sind doch auch schon an der Muster-Entsperrung der Smartphones gescheitert
Kommentar ansehen
05.04.2013 18:35 Uhr von glob3
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ich weiß nicht, ob das vielleicht schon jemand vor mir gepostet hat, aber ihr solltet nicht alles glauben, was das FBI oder Apple oder wer auch immer sagt. Fühlt euch besser nicht zu sicher.

Refresh |<-- <-   1-14/14   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?