05.04.13 09:39 Uhr
 274
 

Scientology verliert Rechtsstreit gegen Blogger

Wien: Scientology klagte, weil ein Ex-Mitglied und nunmehriger Kritiker interne Mails veröffentlicht hatte. Der Zivilprozess von Scientology gegen einen Aussteiger hat nun mit einem unbedingten Vergleich geendet.

Wilfried Handl darf weiterhin kritisch berichten und die E-Mails verwenden, berichtete dessen Anwalt. Die gesamten Prozesskosten muss Scientology übernehmen.

Kritische Berichterstattung kann nicht mundtot gemacht werden, resümierte Rechtsanwalt Johannes Öhlböck.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Joya
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Klage, Scientology, Rechtsstreit, Blogger
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf
Hongkong: Fehlfunktion einer Riesen-Rolltreppe fordert 18 Verletzte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien/Hama: Rebellen bekämpfen weiter Fluchtursachen, neue ATGM Strikes
USA: Pastorentochter soll 10-Jährigen sexuell belästigt haben - lange Haft droht
USA: 16-Jähriger schießt Mädchen wegen zu vieler Snapchat-Nachrichten in Kopf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?